PlayNation Artikel War Thunder

War Thunder - Die PS4-Version im Check

Von Christian Liebert - Vorschau vom 04.09.2013 - 14:43 Uhr
War Thunder Screenshot

Wer hätte das gedacht: Nachdem War Thunder anfangs als Nachmacher von Wargamings „World of“-Serie abgestempelt wurde, ist das kostenlose Onlinespiel von Gaijin Entertainment derzeit unaufhaltsam auf dem Vormarsch. Auf der diesjährigen gamescom in Köln konnte War Thunder sogar den Jury-Award in der Kategorie „Beste Simulation“ abstauben und sich dabei gegen die beiden Giganten „Die Sims 4“ und „Command & Conquer“ durchsetzen. Es ist also schon etwas dran, bei War Thunder. Auf dem PC ist die bisher noch Flugzeug-Simulation (spielbare Panzer und Schiffe sind bereits in Arbeit) schon lange verfügbar. Ende diesen Jahres soll die Portierung für die PlayStation 4 folgen. Auf der gamescom haben wir Gaijin einen Besuch abgestattet und uns die Konsolen-Fassung genauer angesehen.

Auf dem Kreuzzug zum Sieg

Manchmal entwickeln sich die Dinge doch anders, als man es dachte. Während Gaijin Entertainment mit War Thunder auf der gamescom 2012 nur einen kleinen unscheinbaren Stand belegte, gehört die Militärflugzeug-Simulation in diesem Jahr bereits zu den Highlights der Messe und konnte sogar den begehrten gamescom-Award im Bereich „Beste Simulation“ abstauben. Damit steht fest: Dieses Spiel sollte man sicher genauer anschauen. Passenderweise verschlug es auch uns in Köln zum Stand von Gaijin, da diese nämlich die PS4-Version von War Thunder im Gepäck hatten – super. So nehmen wir also, in wirklich sehr gemütlichen, Ledersesseln Platz und lassen uns in famoser Soundqualität berieseln. Gaijin stellte zu diesem Zweck eigens eine sündhaft teure Heimkino-Anlage auf. Man will schließlich zeigen, was man hat. War Thunder braucht sich längst nicht mehr verstecken. Galt das Onlinespiel letztes Jahr noch als Nachmacher, ist War Thunder für viele Spieler bereits jetzt schon eine echte Alternative zu World of Warplanes vom Konkurrenten Wargaming. Das liegt wohl vor allem an der kundenfreundlichen Politik des Betreibers.

Wie ist denn nun die PS4-Version?

War Thunder verfolgt ein leicht zu verstehendes Spielprinzip: Auf einer großen Map treffen zwei Teams aufeinander und bekämpfen sich. Die Fights finden bisher noch ausnahmslos in der Luft statt. Ähnlich wie auch World of Warplanes hat man dafür Militärflugzeuge aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zur Verfügung. Damit wäre das Wesentlichste auch schon erklärt. Der Fokus unserer Präsentation auf der Messe lag daher auf der Portierung für Sonys neues Steckenpferd – die PlayStation 4. Diese durften wir nicht nur sehen, sondern auch selbst Handanlegen. Ohne große Umschweife: Die Konsolen-Fassung spielt sich spitze! Problemlos steuern wir unseren Flieger mit den Analogsticks durch die Landschaft, wechseln zwischen der Außen- sowie Cockpitansicht und nehmen auch gleich den Kampf gegen andere Flieger auf. Dabei fällt die Steuerung etwas „arcadiger“ aus, als bei der PC-Version. Kümmert uns aber nicht, da wir jede Menge dabei Spaß haben, waghalsige Manöver durch die engen Berge zu fliegen.

[Weiter geht es auf der nächsten Seite..]

 

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Saturn

LESE JETZTSaturn - Mehrwertsteuer geschenkt: 19 Prozent Rabatt auf ALLES!