PlayNation Artikel Final Fantasy XIV

Final Fantasy XIV - Ticker zum FFXIV-Launch

Von Thomas Wallus - Special vom 25.08.2013 - 19:57 Uhr
Final Fantasy XIV Screenshot

Seit Samstag können Vorbesteller des Online-Rollenspiels Final Fantasy XIV: A Realm Reborn ihre Abenteuer in Eorzea beginnen - theoretisch. Denn mit immer wieder neuen Wartungsarbeiten und Fehlermeldungen wird die Geduld der Kunden auf die Probe gestellt. Da auch wir uns in Anbetracht dieser Unstimmigkeiten oft im Wartemodus befinden und keinen Zugriff auf das MMORPG erhalten, möchten wir immerhin unsere Leser an dieser Stelle mit einem Ticker auf dem Laufenden halten. Zu den Themen dieses Specials zählt dabei nicht nur ein Rückblick auf den Verlauf des Headstarts. Auch der aktuelle Stand der Dinge sowie eine Beschreibung der häufigsten Probleme kommen hier zum Zug.

Dienstag, 27. August 2013:

19.05 - Schaut euch den Trailer zum Release von Final Fantasy XIV: A Realm Reborn in deutscher Vertonung bei uns an.

13.26 - Betroffen vom Vorbot der Charakter-Erstellung sind nun Diabolos, Gilgamesh, Leviathan, Balmung, Excalibur, Hyperion, Carbuncle, Fenrir, Garuda, Ifrit, Tiamat, Masamune, Alexander, Anima, Titan, Aegis, Durandal, Gungnir, Tonberry, Mandragora, Bahamut, Chocobo.

08.57 - Die Erstellung von Charakteren ist nun auf den Welten Ultros, Behemoth, Cactuar, Diabolos, Gilgamesh, Leviathan, Balmung, Excalibur, Hyperion, Tonberry, Mandragora, Bahamut und Chocobo untersagt.

07.42 - Mit dem heutigen Dienstag ist Final Fantasy XIV: A Realm Reborn offiziell erschienen. Natürlich entfällt eine offizielle Zeitangabe, ab welcher die Server öffnen, da die Welten bereits seit Samstag Käufer des MMORPGs aufnehmen.

04.48 - Zur amerikanischen Hauptspielzeit verstärkt sich erneut die Login-Limitierung für Kunden, die gerne ihr käuflich erworbenes Produkt spielen würden. Betroffen sind Behemoth, Sargatanas, Diabolos, Gilgamesh, Leviathan, Balmung, Excalibur, Hyperion, Tonberry, Mandragora, Bahamut, Chocobo. Auf diesen Servern ist auch die Erstellung eines Charakters nicht mehr möglich.

Montag, 26. August 2013:

20.31 - Abseits von Einzelfällen verkündete Square Enix heute nicht allzu viele Informationen zum Stand der Dinge. Immerhin von einer Notfallwartung blieb man im Tagesverlauf verschont. Dabei waren die Login-Möglichkeiten wohl zu kaum einem Zeitpunkt zufriedenstellend - und gegen Abend hin ohnehin nicht.

12.12 - Im Forum hat sich Produzent Naoki Yoshida zum Headstart geäußert: 

Liebe SpielerInnen von FINAL FANTASY XIV,

ich möchte mich in aller Form für die Anlaufschwierigkeiten entschuldigen, die zahlreichen Spielern auf den NA/EU-Datenzentren beim Frühen Zugriff von FINAL FANTASY XIV: A Realm Reborn entstanden sind.

Bitte erlaubt mir, den bisherigen Verlauf aus unserer Sicht zu kommentieren. In den ersten sechs Stunden des Frühen Zugriffs traten Probleme auf, die mit in der 4. Betaphase verursachten 90000er- und 3000er-Fehlern und daraus resultierenden inkompatiblen Charakterdaten zusammenhingen. Diese Fehler konnten wir mit einer ersten Notwartung aus der Welt schaffen.

Nach Behebung der Fehler kam es durch die hohe Spielerzahl im Raum NA/EU insbesondere im Bereich der Lobby und bei der Inhaltssuche zu einer Überlastung der Server, die unser Server-Wartungsteam während des laufenden Spielbetriebs durch Programme zur Leistungsverbesserung beheben konnte.

Wir konnten uns bereits davon überzeugen, dass die Leistungsverbesserung die gewünschte Wirkung zeigt und sowohl der Zugang zur Inhaltssuche als auch die Suchfunktion an sich einwandfrei laufen. Allerdings führte ein Parameterfehler bei eben jener Wartung im Bereich der Lobby auf einigen Servern dazu, dass Spieler sich nicht mehr einloggen konnten. Auch dieses Problem konnten wir aber mit der kurzen Notwartung von heute Morgen glücklicherweise beseitigen.

Wir rechnen für die Zeit nach der Wartung und den heutigen Tag nun mit einem erhöhten Datenaufkommen auf den Servern und haben daher die maximale Anzahl gleichzeitig eingeloggter Spieler beschränkt, um eine erneute Überlastung der Server zu vermeiden. Es tut mir wirklich leid, dass damit eventuell weitere Wartezeiten für euch verbunden sind, aber um die Stabilität der Server zu gewährleisten, haben wir leider keine andere Wahl. Bitte habt also Geduld und Verständnis, wenn ihr beim Einloggen etwas länger in der Warteschleife ausharren müsst.

Ich kann euch versichern, dass wir nun alle bislang aufgetretenen Probleme im Griff haben. Auch theoretisch noch denkbaren Schwierigkeiten haben wir nach bestem Wissen vorgebeugt. Ich möchte mich noch einmal aufrichtig bei allen Spielern der NA/EU-Datenzentren für die Startschwierigkeiten und die damit verbundene Enttäuschung entschuldigen. Niemand hier hat mit so einem großen Zuspruch gerechnet und die Zahl gleichzeitiger Einloggvorgänge hat unsere Erwartungen bei weitem übertroffen, doch jetzt sollten wir für alles gerüstet sein.

Ich verspreche euch, dass alle hier, seien es Entwickler, das Management oder die Server-Abteilung, ihr Bestes geben, damit ihr in Zukunft von solchen Problemen verschont bleibt. Bitte gebt dem Frühen Zugriff noch eine Chance, wenn ihr bislang kein Glück hattet.

Euer Naoki Yoshida
(Direktor und Produzent von FINAL FANTASY XIV)

11.31 - Auch Europa wird auf die Platin-Trophäe in der PlayStation-3-Version verzichten müssen.

11.10 - Zum Release am 27. August 2013 werden Spieler nicht in der Lage sein, auf der PlayStation 3 die Platin-Trophäe zu erreichen. Geschuldet ist dies der Tatsache, dass wiederum andere Trophäen zu diesem Zeitpunkt nicht erhältlich sein werden. Lösen soll dies Patch 2.1. Gleichwohl Square Enix dieses Status-Update mit dem Kürzel [NA] für Nordamerika versieht, ist es natürlich möglich und wahrscheinlich, dass die Situation hier ähnlich ausfällt und eine weitere Meldung für Europa folgt.

11.03 - Zwei Stunden ohne Probleme überwunden. Scheint, als trage auch der Umstand, dass es Montag und damit ein Werktag ist, dazu bei, dass sich Final Fantasy XIV wacker hält.

07.30 - Da sind sie wieder - die Server. Viel Spaß mit euren Abenteuern.

06.01 - Seit Sonntag, 10.00 Uhr, litt der nordamerikanische Support-Service unter technischen Problemen. 20 Stunden später hat man auch diese Hürde gemeistert - Square Enix gibt Entwarnung.

06.00 - Die ersten Wartungsarbeiten des Montags sind bereits auf den Beinen. Bis 07.30 will man erneut an der Technik spielen, um den kürzlich auftretenden Login-Schwierigkeiten ein Ende zu bereiten. Leiden müssen die Spieler von Adamantoise, Balmung, Behemoth, Cactuar, Cerberus, Coeurl, Diabolos, Excalibur, Exodus, Faerie, Gilgamesh, Goblin, Hyperion, Lamia, Leviathan, Malboro, Midgardsormr, Moogle, Odin, Phoenix, Ragnarok, Sargatanas, Shiva, Siren, Ultros.

05.29 - Die seit 04.43 nicht mehr erreichbare Welt Excalibur weilt wieder unter den Lebenden.

04.43 - Immer wieder die gleichen Worte der Entwickler im gefühlten Stundentakt: Die Login-Beschränkungen will man weiterhin aufrechterhalten. 

01.53 - Noch immer leiden Nordamerika und Europa nach offiziellen Angaben unter den immer gleichen Schwierigkeiten im Datenzentrum. Auch weiterhin werde man daher auf die Logineinschränkung setzen.

01.51 - Rund 40 Minuten konnte der Server Mandragora zuletzt nicht angesteuert werden. Auch diese Hürde hat Square Enix nun überwunden.

Sonntag, 25. August 2013:

23.20 - Square Enix bestätigt Login-Schwierigkeiten für die Server des europäischen und nordamerikanischen Datencenters, die bei einigen Spielern auftreten. Man wolle sich den Problemen widmen, heißt es.

22.46 - Wir und unsere Mitspieler kommen wieder auf die Server.

22.38 - Beim Verbinden zum Lobby-Server ist ein Fehler aufgetreten (Fehler 2002) - Öfter mal was Neues. Ob uns hier die nächsten Wartungsarbeiten bevor stehen? Schreibt uns doch in die Kommentare, wie die Lage bei euch aussieht.

22.23 - Gegenwärtig kennen wir vier Arten von Schwierigkeiten, mit denen FFXIV: ARR unsere Login-Anfragen seit 20 Minuten blockiert. Entweder lädt die Serverliste nicht, Fehler 1017 tritt beim Einloggen auf, eine Warteschlange erscheint und führt ins Nichts oder nach 10-sekündigem Laden tritt Fehler 10102 auf. Immerhin bietet man Abwechslung.

22.22 - Die Foren-Geschwindigkeit soll nun auch für Europa optimiert sein.

21.45 - Lange Ladezeiten sollen auf der Webseite des MMORPGs nun der Geschichte angehören, glaubt Square Enix.

21.14 - Eine neue Meldung verweist auf eine Überlastung des Forums von Final Fantasy XIV: A Realm Reborn. Auch wenn das Update mit dem Kürzel [NA] verbunden wurde, so wissen wir: Europa leidet mit. 

21.11 - Wer das Geschehen westlich des Atlantiks verfolgt, der muss erkennen: Die Entwickler schwören die dortige Community auf einen stressigen Nachmittag und  Abend ein. Die Login-Kontrolle wurde erneut verstärkt, um zu den Stoßzeiten kein großes Risiko einzugehen.

20.46 - In Nordamerika macht den Entwicklern nun auch der GM-Dienst Probleme. Der Kontakt zu den Game Mastern ist in Europa nicht betroffen. Auch hier aber ist es überaus wahrscheinlich, dass man keine sofortige Hilfe erhält, da die Mitarbeiter sich vielen Anfragen zuwenden.

20.38 - Im Forum bestätigen die Entwickler, dass man erneut den Login stärker als gewöhnlich beschränken wird. Dies soll der Optimierung der Inhaltssuche nach den letzten Wartungsarbeiten dienen und betrifft nordamerikanische Server. Mit der Zeit will man die Beschränkungen aufheben und zum Normalbetrieb übergehen.

19.52 - Nach dem Start des Spiels sind gegenwärtig viele Kunden nicht in der Lage auf die Serverliste zuzugreifen. Während der japanische Cluster auch weiterhin in voller Gänze zur Verfügung steht, füllt die Meldung "Liste der Welten wird erstellt..." die Übersicht für europäische und nordamerikanische Spieler.

19.32 - Square Enix gibt Entwarnung. Wem in der Zeit zwischen 15.39 und 17.30 Uhr der Eintritt in Instanzen verwehrt blieb, dem sollte sich nun ein freier Weg offenbaren. Eine Entschuldigung für die Umstände liefert man als Beigabe.

18.20 - Früher als erwartet kehrt das Online-Rollenspiel aus der ungeplanten Wartung zurück. Der Einstieg sollte für die besagten Server wieder möglich sein.

17.30 - Final Fantasy XIV: A Realm Reborn verabschiedet sich in eine weitere Notfall-Wartung des Datenzentrums. Geplant ist die Rückkehr für 19.30 Uhr. Betroffen sind die Server Adamantoise, Balmung, Behemoth, Cactuar, Cerberus, Coeurl, Diabolos, Excalibur, Exodus, Faerie, Gilgamesh, Goblin, Hyperion, Lamia, Leviathan, Malboro, Midgardsormr, Moogle, Odin, Phoenix, Ragnarok, Sargatanas, Shiva, Siren, Ultros.

11.56 - Wer sich mit bestehendem Charakter auf einen Server einzuloggen versucht, wird aller Wahrscheinlichkeit nach mit einer Fehlermeldung konfrontiert. Dieser Fehler 1017 (Error 1017) erklärt dem Spieler wiederum, dass der Zugriff auf die Welt momentan beschränkt sei. Es wird um Geduld und einen erneuten Versuch zu späterer Zeit gebeten. Das Ärgerliche: Spieler können sich nicht einmal mehr in eine Warteschlange einreihen, sondern müssen - Fehler 1017 sei Dank -  den Login manuell wiederholen. Nach mehrmaligem Versuch aber kann dies zur Einreihung in die Warteschlange führen, was einen daran anknüpfenden Rausschmiss aus der Liste wiederum nicht ausschließt.

10.20 - Die Server nehmen den Dienst wieder auf und freuen sich auf weiteres Schwitzen.

09.38 - Während Deutschland auf Final Fantasy 14 verzichten und stattdessen frühstücken muss, erklärt Square Enix erneut, dass man nach der Wartung den Login limitieren werde.

09.00 - Square Enix begrüßt Deutschland, Europa und Nordamerika an diesem Morgen mit der ersten Wartung zu Tageslicht. Der Kern des Problems liegt erneut in der Inhaltssuche und dem Einfrieren des Charakters beim Versuch, instanzierte Solo-Missionen zu betreten. Enden soll der Eingriff der Entwickler um 12.00 Uhr. Gewartet werden alle Welten.

05.34 -Yoshida beteuert nun auch, dass der Ursprung für die Fehlermeldung 90000 gefunden und beseitigt sei. Man arbeite weiterhin an der Stabilisierung der Inhaltssuche und der Steuerung des Ansturms.

04.51 - FFXIV: ARR steuert seiner Belastungsgrenze entgegen. Produzent Naoki Yoshida machte nun deutlich, dass die Bevölkerungsgrenze in nahezu allen Welten ihr Höchstmaß erreicht hat. Kommt es im Tagesverlauf nicht zu einer Abschwächung der Verbindungsanfragen, so müsse man die entsprechenden Beschränkungen für die Server aufrechterhalten.

03.45 - Seit Stunden kämpft man mit der Inhaltssuche und den Instanzen des Online-Rollenspiels. Immerhin das Betreten der Instanzen soll nun wieder möglich sein. Die Optimierung der Server, die für das Zuteilen zu den Instanzen verantwortlich sind, hält an.

01.40 - Die Technik-Abteilung wurde mal wieder früher fertig. Online-Rollenspieler haben ab sofort wieder ihre hoffentlich ungebremste Freude am neuen MMORPG.

Samstag, 24. August 2013:

23.30 - Um 0.00 Uhr wird man sich einer erneuten Wartung für das bekannte Problem des Instanzen-Eintritts hingeben. Die geplante Dauer umfasst rund 150 Minuten. Betroffen sind die Server Adamantoise, Balmung, Behemoth, Cactuar, Cerberus, Coeurl, Diabolos, Excalibur, Exodus, Faerie, Gilgamesh, Goblin, Hyperion, Lamia, Leviathan, Malboro, Midgardsormr, Moogle, Odin, Phoenix, Ragnarok, Sargatanas, Shiva, Siren, Ultros.

18.55 - Freude auf Seiten der Spieler. Die Wartung findet ihren Abschluss.

17.00 - Square Enix reagiert auf die geschilderten Probleme und verabschiedet sich im Zuge einer Notwartung. Andauern soll diese bis 20.00 Uhr, sodass der Samstagabend womöglich gerettet ist. Pausieren müssen Adamantoise, Balmung, Behemoth, Cactuar, Cerberus, Coeurl, Diabolos, Excalibur, Exodus, Faerie, Gilgamesh, Goblin, Hyperion, Lamia, Leviathan, Malboro, Midgardsormr, Moogle, Odin, Phoenix, Ragnarok, Sargatanas, Shiva, Siren, Ultros.

15.50 - An den Eintrittspunkten der instanzierten Missionen sammeln sich Horden von Charakteren, die bei der Questaufnahme an Ort und Stelle einfrieren. Nicht nur die Fertigkeitsleiste verschwindet bis auf Weiteres, auch der Menü-Zugriff wird verweigert. Raus dem Spiel kommt man durch die Tasten-Kombination (Alt + F4).

11.50 - Auf vielen Servern ist schon jetzt die Erstellung weiterer Charaktere unmöglich. Zu den neuen Spielfiguren gesellen sich die übernommenen Charaktere der Open Beta.

11.00 - Willkommen in der Welt des MMO-Geschäfts. Nach der Generalüberholung von Final Fantasy XIV betritt das Online-Rollenspiel mit dem Zusatz A Realm Reborn das Feld auf ein Neues. Ab heute kommen Vorbesteller mit ihrem entsprechenden Key ins Spiel. Der eigentliche Release steht am Dienstag an.

KOMMENTARE

News zu The Culling 2

LESE JETZTThe Culling 2 - Das Ende für den Survival-Titel nach nur zwei Tagen