PlayNation Artikel EverQuest Next

EverQuest Next - Das soll also ein Next-Gen-MMO sein?

Von Christian Liebert - Vorschau vom 05.08.2013 - 17:26 Uhr
EverQuest Next Screenshot

EverQuest Next wurde enthüllt! Endlich, denken wir uns, das Game steht ja schon ewig im Raum und bisher wusste man quasi gar nix über das neue MMORPG von Sony Online Entertainment. Lediglich ein paar wenige Bilder flatterten durchs Netz. Jetzt ist alles anders, jetzt ist die Katze nämlich aus dem Sack. SOE kündigte nichts Geringeres an, als das Genre der Online-Rollenspiele neu zu definieren. Große Worte, die wir leider schon zu oft gehört haben. Ob man diese Worte auch bewahrheiten kann? Wir haben euch hier alles zusammengetragen, was wir über EverQuest Next wissen und sagen euch, was wir vorab vom angeblichen Next-Gen-MMO halten.

Da ist es nun also: EverQuest Next

Es war 1999, vor knapp 14 Jahren also, da erschien mit EverQuest ein Online-Rollenspiel, das die Welt auf den Kopf stellte und das Genre auf viele Jahre prägte. Auch wenn die damaligen Spielerzahlen aus heutiger Sicht eher milde waren – man bedenke die Verfügbarkeit des Internets zu dieser Zeit – war EverQuest definitiv eines der ersten großen Online-Rollenspiele. Genau diese Wirkung stellen sich die Entwickler bei SOE auch für den dritten Teil der Serie vor, der vergangene Woche auf der SOE Live in Las Vegas enthüllt wurde. Dabei handelt es sich im Übrigen bereits um die dritte Version des Spiels. Die alten Konzepte wurden immer wieder über den Haufen geworfen, damit das MMO wirklich etwas Neues werden kann. Aber wird es das tatsächlich? Wir sind da etwas skeptisch. Ohne groß um den heißen Brei herumzureden, wirkt das ganze Spiel so, als hätte man einfach die besten Ideen der vergangenen Jahre zusammengetragen und in ein einziges Konzept gepackt.

Grundlegend will EverQuest Next vier Features bieten, die das MMO, das sich zur Kategorie Sandbox zählt, aus der Masse hervorstechen lassen. Zum einen hätten wir das Multiklassen-System, bei dem der Spieler quasi die besten Fertigkeiten aus allen Klassen auswählen und damit eine Art „eigene Klasse“ spielt. Dafür will EQNext nicht weniger als 40 Charakterklassen zur Verfügung stellen. Acht Stück davon sollen zum Start, bei der Charaktererstellung, auswählbar sein. Der Rest kommt dann während des Spielens. Ob jeder Held alle 40 Klassen erlangen kann, ist bisher noch unbekannt. Auch die Rüstungen sollen frei vom Spieler wählbar sein, lediglich die angelegte Waffe macht eure Gesinnung aus. Was die Auswahl der spielbaren Völker angeht, so sind bisher sechs Rassen angekündigt und bestätigt: Menschen, Zwerge, Oger, Elfen, Dunkel-Elfen und Kerran. Dabei sticht vor allem die Animation der Helden deutlich hervor. Auch wenn wir es hier mit Comic-Look und nicht mit fotorealistischer Grafik zu tun haben, sehen vor allem die Gesichtszüge sehr charakteristisch und demnach auch gelungen aus. Grundlegend ist die Idee vom Multiklassen-System nichts Neues. Wenn wir mal einen Blick auf The Secret World, Age of Wulin oder sogar Runes of Magic werfen, finden wir hier einige Akzente wieder.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu GTA 5

LESE JETZTGTA 5 - Wann wird Rockstar Games die Nachtclubs veröffentlichen?