PlayNation Artikel Neverwinter

Neverwinter - Unsere Top-5 der Foundry Quests

Von Redaktion - Special vom 10.07.2013 - 16:12 Uhr
Neverwinter Screenshot Zur Bilder-Gallerie

Wer in Neverwinter schon mal das Schwarze Brett besucht hat, ist sicher auch mit Foundry-Quests in Berührung gekommen. Hierbei handelt es sich um Inhalte, die von Spielern generiert und der Community zur Verfügung gestellt werden. Schier unendliche Weiten an Aufträgen stehen zur täglichen Annahme bereit und ständig kommen neue Beschäftigungen von kreativen Usern hinzu. Da kann kaum einer die Übersicht behalten. Damit ihr aber trotz des hohen Angebots die Perlen unter den Missionen erkunden könnt, hat sich unsere Sarah Hübner für euch ins Zeug gelegt und unsere Top-5 der Foundry Quests zusammengestellt. Viel Spaß!

Platz 5: May’s Trickjumping

Heute habt ihr mal keine Lust auf das Lesen von Questtexten, Vierteilen von Monstern oder sucht eine Herausforderung der anderen Art? May’s Trickjumping bietet euch eine kleine Abwechslung im MMO-Alltag. In 2 Platformer-Questlinien bewegt ihr euch per Jump ’n’ Run durch wild zusammengewürfeltes Mobiliar und versucht geschickt über Portale von Map zu Map zu reisen. Am Ende der Quests wartet die hart verdiente Belohnung. Super Mario wäre stolz auf euch!

Questautor: cravaour
Kennung: NW-DRFU4QN6N (Part I) und NW-DUFV4GXF8 (Part II)
Sprache: Englisch

Platz 4: Der Salamander und die Maid

Der Sklavenhandel ist auch in Neverwinter ein lukratives Geschäft. Das Oberhaupt, das den Titel Salamander trägt, interessiert sich besonders für das Verschleppen von jungen Mädchen. Echte Helden fühlen sich an dieser Stelle natürlich sofort angesprochen und werden vom Questautor durch bedrohliche Dungeons und taktisch klug zusammengesetzte Gegnerhorden geführt. Mit dieser Aufgabe könnt ihr euch sicher sein, ein ansprechendes Gesamtpaket aus Ambiente, Story und Kampf in eurem Journal zu haben.

Questautor: louloululu
Kennung: NW-DDVBCMO2G
Sprache: deutsch

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Cyberpunk 2077

LESE JETZTCyberpunk 2077 - Warum die Lizenz an CD Projekt RED ging