PlayNation Artikel Allgemein

Allgemein - Gewinner und Verlierer - Woche 25

Von Christian Liebert - Special vom 25.06.2013 - 12:44 Uhr
Allgemein Screenshot

Willkommen zu unserer neuen Serie, in der wir euch regelmäßig die Gewinner und Verlierer der jeweils vergangenen Woche vorstellen. Welches Game, welcher Entwickler oder Betreiber konnte den großen Wurf landen und wer griff ordentlich ins Klo? Wir versorgen euch nicht nur täglich mit frischen News, sondern werten diese auch für euch aus. Erfahrt nun, wer die Winner and Loser der Kalenderwoche 25 sind.

Gewinner: Perfect World Europe (Neverwinter)

Am 20. Juni 2013 war es endlich soweit: Neverwinter, das neue Online-Rollenspiel von Perfect World Europe, erblickte das Licht der Welt. Gut, als Open Beta konnte man das MMO schon seit Ende April zocken, aber seit knapp einer Woche steht es ohne Beta-Einschränkungen zur Verfügung. Pünktlich zum Launch sorgten die Entwickler dafür, dass das ohnehin schon erfolgreiche MMORPG mit neuen Inhalten, wie dem Endgame-Gebiet Gauntlgrym, erweitert wurde, in dem Spieler übergreifende PvP- und PvE-Möglichkeiten haben. Außerdem versah man das Game endlich mit einer deutschen Synchronisation, die sich für ein kostenloses Onlinespiel wirklich hören lassen kann. Mit knapp 1,5 Millionen Spielern dürfte sich Neverwinter locker als akzeptiert und gerne gespielt bezeichnen. Auch der Launch ging reibungslos über die Bühne. Katastrophale Meldungen von nicht erreichbaren Servern oder totalen Crashs blieben aus. Für uns ganz klar der Gewinner der letzten Woche.

Neverwinter ist erfolgreich erschienen: Gratulation!

Verlierer: Trion Worlds (RIFT)

Nicht ganz so gut hatten es in der letzten Woche die Herren und Damen von Trion Worlds, die ihr eigentlich recht gutes MMORPG RIFT am 12. Juni auf ein kostenloses Konzept umstellten. Seither freut sich das Online-Rollenspiel über ordentlich Spielerzuwachs und es läuft eigentlich gut, wäre da nicht eine Meldung in der vergangenen Woche bei uns eingetroffen, welche die Herrlichkeit ein wenig trübt. Während sich Neulinge über die vielen Inhalte für lau freuen, sind Veteranen mehr als verärgert. Der Grund: Trion Worlds schloss den Rollenspielserver, um Kapazitäten umzuschichten. Als Entschädigung erhielten die Spieler 1000 Bonus-Treue und einen speziellen Titel. Damit konnten die Betreiber die miese Stimmung aber bei weitem nicht tilgen, im Gegenteil. Lächerlich dachten sich die Spieler und bezeichneten diese Geste teilweise sogar als „Schlag ins Gesicht“. Wir finden das auch nicht gut und mahnen Trion Worlds zur Bedachtheit, den Veteranen zu zeigen, wie sehr man sie schätzt.

Trion Worlds verärgerte seine Spieler mit einer schwachen Entschädigung für teilweise zwei Jahre Spielzeit.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu The Culling 2

LESE JETZTThe Culling 2 - Das Ende für den Survival-Titel nach nur zwei Tagen