PlayNation Artikel RIFT

RIFT - Neue Funktion im Direkttest: Abenteuer auf Knopfdruck!

Von Thomas Wallus - Test vom 08.12.2011 - 14:45 Uhr
RIFT Screenshot

Etwas umfangreicher fielen am heutigen Morgen der Download und die Installation des neuen Patches zum MMORPG RIFT aus. Kein Wunder, denn im Spiel selbst hatte sich mitunter eine neue Funktion für virtuelle Recken ins Interface geschlichen. Im Untermenü Aktivitäten steht fortan nämlich die Option „Sofortabenteuer“ zur Auswahl. Ein einfacher Knopfdruck genügt, um in Windeseile eine actiongeladene Reise in die Wege zu leiten und mit einem automatisch zusammengewürfelten Schlachtzug Abenteuer in Stillmoor sowie Schimmersand zu bestreiten – soweit das Konzept. Wir haben uns die Neuerung einmal näher angeschaut und einige der Sofortabenteuer für euch angespielt.

Sofortabenteuer – kein leeres Versprechen.

Dabei beginnt das Ganze nahezu mit einer Sensation. Denn zumindest an diesem Morgen wird die Neuerung ihrem Namen gerecht. Ohne Umschweife findet sich beim Aktivieren der Funktion hier ein bestehender Schlachtzug, mit dem man sich auf Monsterjagd begeben darf. Ob diese prompte Reaktion der Suchfunktion in diesem Fall an der noch recht kurzen Verfügbarkeit des Updates liegt, oder ob es auch in Zukunft wahrlich schnell zur Sache geht, bleibt dabei abzuwarten. Wie dem auch sei – in unserem Fall ist der Zugriff auf die Funktion an Einfachheit nicht zu übertreffen. Über die sich öffnende Schaltfläche werden wir eingeladen, uns in den Nordwesten der Spielwelt in die Zone Stillmoor zu teleportieren, wo unsere Mitstreiter schon auf unsere Tatkraft warten. Da sich diese nun scheinbar bereits längere Zeit mit den Aufgaben des Sofortabenteuers herumschlagen, verwickelt man uns quasi automatisch mitten ins Geschehen.

Auf und ab. Hoch und runter.

Am im Westen gelegenenTodestor gilt es zunächst Horden an Zombies beiseite zu räumen. Für einen Schlachtzug von 20 Spielern wahrlich keine besonders schwierige Aufgabe und eher langweilig als aufbrausend. Es bleibt die Hoffnung, dass sich in den kommenden Minuten einiges am Aufwand, den es zum Erreichen der Ziele benötigt, ändert. Im Anschluss an den Skelett-Streifzug suchen alle aber zunächst wie wild mit dem entsprechend Questitem den Boden nach schlummernden Monstrositäten ab. Zehn Stück an der Zahl müssen gefunden und ausgeschaltet werden. Das Abklappern sämtlicher Flecke des Todestores nimmt zwar seine Zeit in Anspruch, kann einem aber vorerst nicht wirklich viel abverlangen. Erst beim darauf folgenden Endgegner wird es spannend – es scheint, als habe es die neue Funktion endlich geschafft, Schwierigkeitsgrad und Gruppenstärke einigermaßen aufeinander abzustimmen. Ist der mächtige Drache dann zu guter Letzt nach vielen Zaubern und Hieben Geschichte, endet auch schon der erste Testlauf der Sofortabenteuer. Wie üblich erhalten wir unsere Rissbeute durch einen Klick auf das entsprechende Icon und nehmen beschriebenen Quellstein sowie Planarit in Empfang. Kaum weltbewegend, aber für unseren doch recht späten Beitritt zum bestehenden Schlachtzug akzeptabel.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Saturn

LESE JETZTSaturn - Das sind die besten Schnäppchen in dieser Woche!