PlayNation Artikel Minecraft

Minecraft - Special: Beta 1.9 - Der richtige Weg für Minecraft?

Von Redaktion - Special vom 07.10.2011 - 10:40 Uhr
Minecraft Screenshot

Und weiter geht der Update-Spaß zu Mojang's Open-World-Sandbox-Game Minecraft. Nach dem Release von bereits drei Pre-Release-Fassungen zum Beta-Update 1.9 zeichnen sich langsam aber sicher einige Neuerungen wie Mobs, neue Blöcke und weitere Features ab. In diesem Spezial-Artikel zum Minecraft Beta 1.9-Update erhaltet Ihr alle Informationen rund um den zweiten von insgesamt drei Teilen des großen „Adventure-Updates“.

 

Schritt für Schritt zum Landwirt

Wer schon immer mal den Bauer raushängen lassen wollte bekommt mit Minecraft in mehreren Schritten die Möglichkeit dazu. Nachdem bereits im Beta-Update 1.8 einige Andeutungen in Form von neuen Blöcken in Richtung Landwirtschaft getätigt wurden geht man im Update 1.9 einen ganzen Schritt weiter. Hält man einen Batzen Getreide, natürlich nur aus dem Eigenanbau, in den Händen, folgen einem Tiere wie Kühe, Schafe und Hühner. Füttert man die Viecher mit dem trockenen Gelump, bekommen sie kleine Herzchen über dem Kopf woraufhin sie im typisch knuffigen Minecraft-Stil miteinander kopulieren. „Typischer Minecraft-Stil“ bedeutet in diesem Fall, dass man die Fortpflanzung nicht als tierischen Hardcore-Porno darstellt. Ganz im Gegenteil: Die beiden Geschöpfe reiben vorsichtig ihre Nasen aneinander, woraufhin eine kleinere Version des Typs entsteht.

 

Ähnlich wie in der kostenlosen Minecraft-Modifikation „Mo' Creatures“ von DrZhark gibt es mit dem Beta-Update 1.9 auch Babytiere. Diese lassen nach der Hinrichtung jedoch weder Erfahrungspunkte noch irgendwelche Gegenstände wie Wolle, Kuhleder oder Fleisch fallen. Dafür können die Tiere nach und nach wachsen, weshalb der ganz eigenen Tierzucht in Minecraft nichts mehr im Wege steht. Eine kleine Randinformation noch zur Tierzucht: Natürlich können durch die Einbindung dieser Möglichkeiten keine unendlichen Tiere gezüchtet werden. Beide Elternteile können jeweils ein Babytier bekommen. Anschließend muss das kleine Geschöpf erst aufwachsen, bevor die beiden älteren Tiere erneut den Akt der Liebe miteinander vollziehen können.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Netflix

LESE JETZTNetflix - Das gibt es neu im August