PlayNation Artikel Xbox 360

Xbox 360 - Special: Frisch, frischer, Dashboard-Update!

Von Redaktion - Special vom 02.09.2011 - 13:39 Uhr
Xbox 360 Screenshot

Während alle Welt mit einer neuen Hardwaregeneration rechnet, schiebt Microsoft zumindest nach außen hin eine ruhige Kugel und setzt beharrlich auf die Verfeinerung der bestehenden Features und die Anbindung von Kinect an die Konsole. Robin Burrowes, Xbox LIVE Marketing Manager für Europa, zeigte uns bei unserem Besuch bei Microsoft auf der gamescom alle wichtigen Features, die uns Dashboard 5.0 bringen wird.

"If you can see it, you can say it."

Mittlerweile nutzen über 53 Millionen Leute Xbox LIVE, pro Monat werden ca. 2,1 Milliarden Stunden in dem Netzwerk verbracht. Die Bedienung der Konsole soll sich in Zukunft wesentlich komfortabler und intuitiver gestalten, vor allem will man will sich mit dem mittlerweile vierten Update von dem ewigen Durchblättern durch die einzelnen Unterkategorien verabschieden und das Layout einem Hub anpassen, auf einem einzelnen Bildschirm sollen mehrere Menüpunkte als Icon in unterschiedlicher Größe untergebracht werden, leider auch mit kleinen Werbeanzeigen. Auf den ersten Blick wirkt die neue Anordnung auf jeden Fall kompakter und übersichtlicher, noch beeindruckender war jedoch die neu angekündigte Bedienungsmethode. Zwar ist Kinect mit einem Mikrofon ausgestattet, aber die Funktion wird kaum bis gar nicht genutzt. Ändern soll sich das mit dem Dashboard-Update, das dieses Jahr gegen Weihnachten erscheinen soll. Mit dem Download sollt ihr per Sprachsteuerung durch das Dashboard der Konsole navigieren können, wie uns Burrowes kurz demonstrierte.



Mit Sprachkommandos wie "XBOX, Spiele" oder "XBOX, Musik" könnt ihr sofort in die gewollte Kategorie springen, ohne auch nur einen einzigen Knopf zu drücken oder mit dem Körper eine Geste ausführen zu müssen. Kinect ist für die Sprachsteuerung logischerweise notwendig, Ende des Jahres wird das Feature zunächst in den USA, Kanada und Großbritannien verfügbar sein, im Frühjahr 2012 wird die Funktion auch in Deutschland nutzbar sein. Bei der Bedienung hilft euch die Suchmaschine Bing, mit der ihr gezielt nach den gewünschten Inhalten suchen könnt. Burrowes führt es uns mit dem Beispiel "Bing, Harry Potter" vor, und schon werden uns die verfügbaren Spiele, Trailer und Filme zu dem beliebten Zauberlehrling aufgelistet. Mit weiteren Suchbegriffen lässt sich die Auswahl verfeinern, einzelne Inhalte wie Spiel-AddOns oder Leihfilme werden damit direkt angewählt. Mit der neuen Sprachsteuerung könnt ihr euch also theoretisch vom Sofa aus bequem über Zune einen Spielfilm ausleihen oder eine Musik-Playlist zusammenstellen, und müsst dazu nur eure Stimme benutzen.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Netflix

LESE JETZTNetflix - Das gibt es neu im August