PlayNation Artikel gamescom 2012

gamescom 2012 - Die Redaktion wählt: Die besten GC-Spiele

Von Redaktion - Special vom 23.08.2011 - 12:56 Uhr
gamescom 2012 Screenshot

Die gamescom 2011 hat ihre Pforten geschlossen! Ein Grund für uns ein Fazit zu ziehen und die besten Spiele der Messe auszuwählen. Welcher Top-Titel hat die Redakteure überzeugt? Dennis Werth, Dennis Schaffrath, Tobias Fulk und Yannick Arnon verraten euch, welche Games besonderen Eindruck hinterließen und schildern ihre Erfahrungen. Was ist euer Top-Highlight? Schreibt uns doch in die Kommentare?

Dennis Werth: Was freu ich mich auf das kommende Drake-Abenteuer. Ganz klar ist die Rede von Uncharted 3: Drake's Deception (unsere Vorschau), welches am 2. November für die PlayStation 3 erscheinen wird. Einfach herrlich, was uns die Jungs von Naughty Dog unter die Nase gerieben haben. Zwei beeindruckende Missionen mit ordentlicher Klopperei und Action. Die beste Unterhaltung, wie ich persönlich finde. Zwar waren einige Szenen gescriptet, dennoch waren die typischen Uncharted-Effekte vorhanden. Beispielsweise hängt der smarte Drake an einem Laster, der aus einem Flugzeug herausragt und muss sich in Windeseile an Board der Maschine begeben, welche über ein Wüstengebiet fliegt. 

 

Optisch können nur wenige Spiele Uncharted 3: Drake's Deception das Wasser reichen. Ich bin mir sicher, dass wir es hier mit dem Spiel des Jahres zutun haben. 

Dennis Schaffrath: Ich gebe ja zu dass man mich definitiv in die Sparte "Fanboy" einordnen könnte, wenn es um die Assassin's Creed-Reihe geht, aber auch ohne diesen Bonus den die Serie bei mir genießt würde ich sagen, dass Assassin's Creed: Revelations (unsere Vorschau) mein persönliches Highlight auf der diesjährigen Gamescom war. Das altbewährte Spielprinzip gepaart mit den neuen Moves und zahlreichen Bomben-Typen hat mich auf voller Linie überzeugt. Grade die Tatsache, dass die Bomben für zahlreiche Stealth-Aktionen genutzt werden können sagt mir enorm zu und ich kann es kaum abwarten alle möglichen Kombinationen auszuprobieren und die Wachen aus den sicheren Schatten der Nacht auszuschalten.

 


 

Ebenfalls richtig wuschig macht mich die Rückkehr von Meisterassassine Altair, den man ja schon aus dem ersten Teil der Serie kennt. Praktischerweise hat sich das Team von Ubisoft hier was cooles einfallen lassen und spendiert der bisher sehr mysteriösen Figur nun nachträglich eine bewegende Hintergrundgeschichte. Der Multiplayer sollte natürlich auch nicht außer Acht gelassen werden, denn schon Brotherhood hat mich mehrere Stunden vor den Fernseher gefesselt und spaßige Partien unter Freunden sind demnach natürlich auch in Revelations wieder Pflicht. Wie man also feststellen kann, freue ich mich wie ein kleines Mädchen auf ihre nächste Hello Kitty-Puppe und warte gespannt auf den November.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Netflix

LESE JETZTNetflix - Das gibt es neu im August