PlayNation Artikel Atlantica Online

Atlantica Online - Zum Add-on Troja: Tae Gon Kim im Interview!

Von Redaktion - Interview vom 18.06.2011 - 09:44 Uhr
Atlantica Online Screenshot

Mit dem Add-on Troja geht das Spielerlebnis des kostenlosen Online-Rollenspiels Atlantica Online in eine neue Runde. Seit Mai 2011 werden die Geschichten rund um die griechische Mythologie nämlich schon zum Schauplatz der Ingame-Abenteuer. Mit welchen spannenden Neuerungen Spieler rechnen können und warum gerade Troja für ein Add-on in Frage kam, verrät uns Tae Gon Kim von Ndoors im Interview.

Hallo, Tae Gon. Danke, dass du dir die Zeit für ein Interview mit uns nimmst. Könntest du dich unseren Lesern kurz vorstellen und deine Aufgabe im Team beschreiben?

Hallo. Ich heiße Tae Gon Kim. Derzeit bin ich Leiter der Spielentwicklung bei der koreanischen Firma Ndoors. Es freut mich, euch alle durch Atlantica Online kennen zu lernen.

Atlantica Online dürfte allen Lesern hinreichend bekannt sein. Was sind aber die größten Änderungen und wichtigsten Neuerungen, die durch "Troja", das neueste Add-on für Atlantica, ins Spiel kommen?

Die größte Neuerung ist ganz klar das flexible TGS-Gefechtssystem. Früher wurden Kämpfe durch festgelegte Strategien entschieden. Das TGS bietet dem Spieler mehr Freiheit bei Bewegung und Platzierung, sodass man anhand des Geländes neue Strategien und Taktiken entwickeln kann. Durch "Troja" wird das Gefechtssystem also deutlich verbessert. Man kann jetzt Fallen stellen und sich das Gelände zum Vorteil machen. Hindernisse lassen sich mit Katapulten aus dem Weg räumen und mit Booten (bzw. Galeeren) sind Guerillataktiken möglich.

Anders als zuvor erhalten die Spieler außerdem keine Quests, sondern nehmen direkt an der Geschichte teil und können je nach Verlauf unterschiedliche Missionen erfüllen. Zusätzlich gibt es verschiedene strategische TGS-Karten, damit die Spieler der Geschichte leicht folgen können. Im Verlauf erschaffen die Spieler also nach und nach ihre eigene Geschichte mit den Charakteren aus der griechischen und römischen Mythologie.

In wie weit hatten die Rückmeldungen der Spieler Einfluss auf das Add-on? Wie haben sich ihre Meinungen auf die Entwicklung von "Troja" ausgewirkt?

Wie bei vielen Onlinespielen forderten die Nutzer von Atlantica nach einiger Zeit ein Gefechtssystem für große Schlachten. Sie wollten PvP-Inhalte, bei denen Kämpfe nicht auf drei Gruppenmitglieder beschränkt waren. Durch das TGS, das Taktiken und freie Bewegung erlaubt, wurden PvP-Schlachten im großen Maßstab möglich, bei denen zahlreiche Spieler auf einer Karte antreten können.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Zombieland 2

LESE JETZTZombieland 2 - Autoren kündigen zweiten Teil mit Originalbesetzung an