PlayNation Artikel Allgemein

Allgemein - Vorstoß: Die Shooter kommen!

Von Redaktion PlayNation - Special vom 08.06.2011 - 11:33 Uhr
Allgemein Screenshot

Jahrelang begleiten uns nun schon Fantasy-Universen in Form von World of Warcraft, Aion, RIFT, Age of Conan oder Warhammer Online. Ebenso lange beeinflussen sie bereits unsere Spielgewohnheiten und gerne nehmen Spieler aus aller Welt diese Produkte mindestens für eine kurze Zeit an. Daran wird sich wohl auch in Zukunft vermutlich nichts ändern. Dennoch sollten Anhänger besagter Games aufpassen, denn während mit Titeln wie TERA oder Star Wars: The Old Republic weitere Blockbuster vor ihrer baldigen Veröffentlichung stehen, arbeiten andere Studios an einigen interessanten Online-Shootern, die beweisen, dass das virtuelle Gemeinschaftserlebnis neben hoch angesehen MMORPGs oder Strategie-Granaten wie League of Legends um ein zuvor belächeltes, nun rasant aufsteigendes Genre ergänzt wird. Unser Redakteur Thomas „Valkuro" Wallus stellt einige der interessantesten und vielversprechendsten Kandidaten vor. 

Battlefield Play4Free

Electronic Arts bringt in Form von Battlefield Play4Free einen kostenlosen Shooter der Extraklasse in waschechter AAA-Qualität. Während mit Battlefield Heroes bereits ein erstes, reines Online-Produkt der Spielereihe seinen Platz im Internet-Universum finden konnte, löst EAs neueste Veröffentlichung die kunterbunte Comic-Grafik von Heroes mit einer realistischeren, doch ebenso hochwertigen, Grafik ab. Das dürfte insbesondere Fans des Offline-Franchise munden. Mit niedlichen Spielwelten und Soldaten im Softie-Look können diese nämlich meist relativ wenig anfangen.

ss1Panzer und andere Fahrzeuge finden sich in Battlefield Play4Free in toller Grafik wieder.

Das müssen sie dank Battlefield Play4Free auch gar nicht, denn der Online-Shooter bietet vieles, was man von der Battlefield-Reihe gewohnt ist und vereint es mit dem Reiz des Gemeinschaftserlebnisses. Bis zu 32 Spieler kämpfen beispielsweise auf den aus Battlefield 2 altbekannten Schlachtfeldern und greifen hierbei auf Klassen und Waffen zurück, die sich in Bad Company 2 bewähren konnten. 16 unterschiedliche Fahrzeuge warten auf ihre Insassen. Den originalen Modellen stehen sie dabei in nichts nach, was allein der Helikopter vom Typ Mil Mi-28 beweist. Aber auch Jets wie der F35 VTOL kommen ebenso wie Panzer des russischen T-90 zum Einsatz.

Im Laufe ihrer Online-Gefechte gewinnen die Spieler und ihre Charaktere zudem an Erfahrung und erhalten Zugriff auf neue Fähigkeiten. Mittels des Soldes in Form von Ingame-Währung können sich Soldaten mit neuen Waffen oder Rüstungen eindecken, um auf den Kriegsschauplätzen im Vergleich zum Feind eine noch bessere Form zu machen.  

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Saturn

LESE JETZTSaturn - Mehrwertsteuer geschenkt: 19 Prozent Rabatt auf ALLES!