PlayNation Artikel Nintendo 3DS

Nintendo 3DS - Special zum Launch: Spiele, Software, Technik uvm!

Von Redaktion - Special vom 24.03.2011 - 21:42 Uhr
Nintendo 3DS Screenshot

Mit dem Nintendo 3DS läutet Nintendo am 25. März 2011 eine neue Ära in der Geschichte der Handhelds ein. Nachdem Sony mit der heimischen HD-Konsole PlayStation 3 bereits sehr viele Titel mit 3D-Unterstützung auf den Markt wirft, kümmert sich das japanische Traditionsunternehmen um die Handheld-Versorgung der 3D-Technologie. In diesem Launch Spezial zum Nintendo 3DS erfahrt ihr alles über technische Details, besondere Merkmale sowie Informationen über Launch Titel des neuen Nintendo-Handhelds. Auf geht’s!

Nintendo 3DS: Technische Details


Der Nintendo 3DS erscheint in Deutschland am 25. März 2011 in zwei Farben: Kosmos-Schwarz und Aqua-Blau. Das Design der Konsole baut im Grunde genommen auf das der Vorgängermodelle auf. Aufgeklappt begrüßen wir erneut zwei Bildschirme. Der untere dient wie bei dem Orginal Nintendo DS mithilfe eines Stylus als berührungsempfindlicher Touchscreen (3 Zoll), von welchem aus man verschiedene Optionen oder Befehle an die jeweiligen Spiele geben kann. Interessant und wirklich neu wird es erst beim oberen Bildschirm. Das Display mit einer Diagonale von 8,97 cm (3,53 Zoll) besitzt die tolle Fähigkeit des autostereoskopisches 3Ds, welches euch 3D-Bilder ohne zugehörige 3D-Brille liefert. Die Auflösung des Bildschirms beträgt dabei 800×240 px, bedeutet 400×240 px für jedes Auge. Wer auf solchen Schnick-Schnack nicht steht, kann über den Stufenregler die 3D-Tiefe einstellen oder sogar komplett abschalten. Auch wenn es zu keinerlei Langzeitschäden durch autostereoskopisches 3D kommen kann empfiehlt Nintendo, bei vor allem Kleinkindern die Stufenreglung sorgfältig zu nutzen.

 

3ds
 
Die Innenseite (aufgeklappt) des Nintendo 3DS in Aqua-Blau!

 

Steuerungstechnisch ähnelt der Nintendo 3DS ebenfalls seinen Vorgängern. Um den Gameplay-Spaß weiter zu verbessern hat Nintendo nun einen Analog-Stick mit der Bezeichnung „Circle Pad“ oben links über dem Steuerungskreuz angebracht. Den „Home-Button“ kennt man bereits von Nintendo's Wii, diesen finden wir zusammen mit den Tasten „Start“ und „Select“ mittig unter dem Touchscreen. Durch eine eingebaute Bewegungssteuerung mit Beschleunigungssensor und einem Gyrometer sind tolle Spielereien wie Schrittzähler möglich. Als Grafikchip verwendet die neue Nintendo-Konsole die „PICA200“, ein Chip aus dem Hause Digital Media Professionals.


Neben all diesen Features wird der 3DS auch mit gleich drei Kameras ausgestattet sein, von welchen sich zwei an der Außenseite des Handhelds befinden und die Möglichkeit bieten, stereoskopische 3D-Fotografien zu machen. Alle drei Kameras besitzen eine Auflösung von jeweils 640×480 px (0,3 Megapixel). Aufgrund einer überarbeiteten WiFi-Verbindung können absofort auch Verbindungen zu anderen 3DS-Handhelds aufgebaut werden um zum Beispiel Highscores oder Fotos auszutauschen. Der Nintendo 3DS wird stets die Verbindung zum Internet aufrecht erhalten, auch im Stand-By-Modus, um Spiele-Updates etc. herunterladen zu können.


- Gewicht: 227 Gramm

- Akku: Lithium-Ion-Akku mit 1300mAh

- Akku-Laufzeit: 3-5 Stunden (3DS-Spiele), 5-8 Stunden (DS-Spiele)

- Abmessung: 13,5 cm Länge, 7,4 cm Breite und 2 cm Höhe

- Eingänge & Anschlüsse: DS-Kartenschlitz, SD-Karten-Steckplatz, Stromanschlussbuchse, Ladestationsanschluss, Stereo-Kopfhörer/Mikrofon

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Netflix

LESE JETZTNetflix - Das gibt es neu im August