PlayNation Artikel Allgemein

Allgemein - Was kann die XBOX 360 Slim?

Von Redaktion PlayNation - Special vom 16.08.2010 - 16:16 Uhr
Allgemein Screenshot

Auf der E3 2010 ins Los Angeles kündigte Microsoft an, was eigentlich schon längst erwartet wurde. Die Rede ist natürlich von der Xbox 360 "Slim", welche das Namensanhängsel aber wegen der "PS3 Slim" offiziell nicht erhalten hat. Nach einem tosenden Jubel des Publikums kam es dann noch zur Enthüllung des Erscheinungstermins. Don Mattrick, Chef von Microsoft's Xbox 360 Abteilung, war stolz zu verkünden, dass die Konsole eine Woche nach der E3 2010 erscheint. Wir haben unsere Slim-Konsole bereits in den Händen und verraten euch, was das Ding taugt!

 

Der Verpackungsinhalt

Wer sich die 249,99 EUR teure XBox 360 Slim Konsole gekauft hat, wird erstmal staunen: Selbst der Karton der Konsole ist deutlich kleiner als der für die Arcade/Elite-Fassung. Neben der Konsole im schwarzen Klavierlack-Design befindet sich auch ein XBox 360 Wireless Controller in schwarz. Das XBox Live Headset kommt ebenfalls in schwarz daher. Hinzu kommt das Netzteil inklusive Stromkabel, welches schon auf den ersten Blick deutlich geschrumpft ist. Zu guter Letzt packte Microsoft lediglich ein normales Composite-AV-Kabel in den Karton. Hinzu kommen noch einige Informationsheftchen inklusive der Betriebsanleitung der neuen Konsole.

Das Design

Äußerlich hat sich die neue Xbox 360 "Slim" im Gegensatz zur alten Arcade/Elite-Fassung am deutlichsten verändert. Microsoft hat die Gesamtgröße des Gehäuses um ganze 30 Prozent geschrumpft, wobei das Gewicht circa das gleiche bleibt. Neu ist auch die mit Klavierlack überzogene Oberfläche der insgesamt kantigeren XBox 360 Konsole. Der Lack sieht zwar edel aus (PS3-Besitzer der ersten Stunde wissen wovon wir reden), dafür ist er aber sehr auffällig für kleinere Kratzer und Staub. Der Powerknopf sowie der Button zum Laufwerk öffnen wurden durch berührungssensitiv "Felder" ersetzt. Neben all diesen äußerlichen Veränderungen hat Microsoft zusätzlich die Memory-Unit-Slots entfernt.  Wer also Besitzer einer Memory Unit und einer "alten" 360-Konsole ist und mit dem Gedanken der Anschaffung einer Slim-Fassung spielt, sollte sich einen USB-Stick zum Übertragen der Speicherstände und Profildaten besorgen. Die letzte optische Veränderung bietet die Belüftung der Konsole. Gab es bei der Elite-Fassung noch an den Seiten Belüftung, gibt es bei der Slim-Version jetzt einen großen Schacht an der Seite sowie einen an der Oberseite. Somit wird die Xbox 360 Slim ausreichend belüftet, egal ob man sie Vertikal oder Horizontal aufgestellt hat. Man sollte aber darauf achten, dass beide Schächte 10-14 cm Platz haben, um ausreichend Luft zirkulieren zu können. 

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Sony

LESE JETZTSony - PlayStation Classic - Neuauflage ihrer ersten PlayStation-Konsole