PlayNation Artikel Dreamweek

Dreamweek - Dreamweek Interview mit Steven Venus

Von Redaktion - Interview vom 04.08.2010 - 12:54 Uhr
Dreamweek Screenshot

In nur sieben Tagen will der Hamburger Spieleentwickler und Publisher Bigpoint die komplette Produktion eines Spieles umsetzen! Was in der Regel bei einem Browserspiel bis zu drei Jahre in Anspruch nimmt, soll hier innerhalb von einer Woche umgesetzt werden. Die Mitarbeiter wurden zudem aufgefordert, sich nach ihren Qualitäten und Leidenschaften einzubringen und sich so in einem neuen Arbeitsfeld zu betätigen. Der Programmierer wird sich als Blogger betätigen, der Gamedesigner wird in der PR die Öffentlichkeit informieren. Wir haben mit Steve Venus über das Projekt geplaudert, der eigentlich Financecontroller ist, aber während der Dreamweek beim Gamedesign-Team arbeitet. 

 

Hallo Steve, magst du dich einmal kurz vorstellen? Was machst du bei Bigpoint und wo wurdest du während der Dreamweek eingesetzt?
Steve Venus:
Mein Name ist Steve Venus und ich arbeite im normalen Alltag als Financecontroller bei Bigpoint. Ich wurde für das Gamedesign und Usability eingesetzt, um mich mit dem Kampfsystem von Creatures auseinander zu setzen. Diese Teams waren auch meine Erst- und Zweitwahl. Ich habe schon öfters Kollegen über die Schulter geschaut und das hat bei mir großes Interesse geweckt.

SteveVenus
Während der Dreamweek übernimmt Steve einen Posten als Game Designer!

Haben Dich deine Aufgaben „überrascht" oder waren die für dich klar?
Steve Venus:
Die Aufgaben von Gamedesign, Usability und QA gehen hier fließend in einander über. Sie waren für mich klar.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Release-Vorschau

LESE JETZTRelease-Vorschau - Neuerscheinungen, Releases im August 2018