PlayNation Artikel Atlantica Online

Atlantica Online - Atlantica in Europa: Im Gespräch mit Junseok Oh

Von Redaktion - Interview vom 26.10.2009 - 11:17 Uhr
Atlantica Online Screenshot

Atlantica Online ist ein kostenloses MMORPG, das nun auch in Europa angeboten wird! Grund genug für uns, mit Entwickler Ndoors über das Online-Abenteuer über die europäische Fassung, die Open Beta und weitere Themen zu sprechen.

Magst Du dich unseren Lesern kurz vorstellen, was machst Du beim Atlantica Online Team?

Junseok Oh:
Hallo, mein Name ist Junseok Oh und ich bin der Overseas Development Manager von Ndoors.

Was ist Atlantica Online genau?

Junseok Oh:
Atlantica Online ist ein Client-basiertes Free2Play MMORPG, das rundenbasierte Strategiegefechte mit klassischen MMORPG-Tugenden verbindet, wie zum Beispiel eine freie Spielwelt, ein ausgeklügeltes Crafting- und Wirtschaftssystem sowie intensive PvP-Kämpfe. Außerdem wird auf die soziale Komponente sehr großen Wert gelegt:Ein raffiniertes Gildensystem verspricht eine Menge Vorteile, wenn man gemeinsam spielt. Größere Gilden können sogar eigene Nationen gründen und einen Anführer krönen. In Atlantica Online übernehmen die Spieler nicht nur die Kontrolle über ihren eigenen Helden. Im Verlauf des Abenteuers können bis zu achtzehn Söldner rekrutiert werden, von denen bis zu acht in den taktischen Gefechten auf der Seite des Avatars mitkämpfen können.

Kannst Du uns mehr über die Story von Atlantica Online verraten?

Junseok Oh:
Vor langer Zeit entdeckten die Bewohner von Atlantis die Orichalkum-Kristalle, die ihnen unvorstellbare Macht und Reichtum verschafften. Eines Tages verloren sie die Kontrolle über diese Macht und ihre gesamte Zivilisation verschwand binnen eines Augenblickes. Der Spieler verkörpert einen Abkömmling des atlantischen Volkes und muss sich in die Welt hinauswagen, um die Zerstörung, die von dem Orichalkum verursacht wurde, aufzuhalten. 

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu No Man's Sky

LESE JETZTNo Man's Sky - Entwickler erhielten Morddrohungen wegen Schmetterlingen