Von Dustin Martin | News vom 31.03.2017 - 16:45 Uhr - Kommentieren

Da Playerunknown's Battlegrounds noch in Early Access und damit in der vollen Entwicklung ist, gibt es noch reichlich Bugs und Feinheiten, die optimiert werden müssen. So können Gegner beispielsweise schlechter gesehen werden, wenn die Grafik-Einstellungen auf Ultra gestellt werden. Das ist nicht nur hinderlich, wenn gegnerische Spieler weit weg sind, sondern sich auch hinter Wänden oder eben einem Auto verstecken.

In dem obigen Ausschnitt aus einem Twitch-Stream aus Playerunknown's Battlegrounds wird gezeigt, wie ein Team aus vier Leuten in einem umgekippten Auto bleiben und ein Spieler von außerhalb sie gar nicht erst erkennt. Danach rennen steigen sie aus - und es sieht so aus, als wären sie plötzlich aufgetaucht. Der Gegner wird natürlich ausgeschaltet.

Mehr zu Playerunknown's Battlegrounds findet ihr bei uns:

Video teilen Video twittern Video +1 geben

Infos zu PUBG

Zeige alles Infos News Artikel Videos
Artikel zu PUBG
PUBG - Spieler missbraucht Pfanne als Lichtschwert Derzeit sprechen in PUBG alle über den Nebel und einer neuen Waffe, die neben anderen Neuerungen in Bälde eingefügt werden sollen. Alle Infos zum kommenden Update haben wir in der Übersicht ...
Artikel zu PUBG
PUBG - So schaltet ihr einen Squad in 800m Entfernung aus In Playerunknown's Battlegrounds ist alles möglich, wenn ihr gut genug dafür seid. Das gilt gerade in der Early Access-Phase, in der es immer noch zu einigen Bugs oder ...
Call of Duty WW2 Specials

Call of Duty WW2 - Behind-the-Scenes-Video mit Lara Trautmann und Dennis Schmidt-Foss

Rainbow Six: Siege - Trailer

Rainbow Six: Siege - Weiterer neuer Operator Vigil präsentiert

Rainbow Six: Siege - Trailer

Rainbow Six: Siege - Neuer Operator "Dokkaebi" offiziell im Video vorgestellt

Kingdom Come: Deliverance - Gameplay

Kingdom Come: Deliverance - Ausführlicher Gameplay-Trailer veröffentlicht

Weitere Videos anzeigen