News (Gaming) vom 15.02.2017 - 17:00 Uhr - Kommentieren

In der heutigen Ausgabe der PlayNation-News sprechen wir über einen Skandal im CS:GO-Universum, Battlefield 1 und neue Möglichkeiten der Verfilmung von Games durch jetzt freigegebene Lizenzen.

Counter-Strike: Global Offensive erlangte in den letzten Tagen ungewollte Aufmerksamkeit, denn die ESEA bannte nun einen Semi-Profi für 1000 Jahre, weil sich dieser in Chats in unangemessener Weise einer Minderjährigen gegenüber verhalten hatte. „Einige würden es Vergewaltigung nennen, doch wir beide wissen doch, dass du es willst“, hieß es da beispielsweise.

Im Video erfahrt ihr von Ben und Dennis zudem, was das gestern erschienene Winter-Update von Battlefield 1 für Neuerungen mit sich bringt. Außerdem spekulieren wir, welche Games nach den von Take-Two freigegeben Lizenzen ab jetzt wohl verfilmt werden könnten.

Siehe auch: Bann Battlefield 1 counter-strike news sexuelle Belästigung take-two

Infos zu CS:GO

Zeige alles Infos News Artikel Videos
Artikel zu CS:GO
CS:GO - Die neuen Waffen-Sounds im Video Das sind die neuen Counter-Strike: Global Offensive Sounds für AK-47, M4A4, M4A1-S und alle anderen Waffen. Die vielen neuen Effekte im Video. Eure Meinung: Wie findet ihr die ...
Artikel zu CS:GO
CS:GO - Trailer zum Eleague-Major Dieser Trailer kündigt das Eleague Major in CS:GO an. Weitere Details zur Weltmeisterschaft im Taktik-Shooter Counter-Strike: Global Offensive findet ihr in der News-Story zum Thema. Im ...