Von Julia Rother | News vom 26.04.2017 - 17:00 Uhr - Kommentieren

Langweilig wird es in der Gaming-Welt nie und so ist auch die heutige Ausgabe unserer PlayNation-News mal wieder prall gefüllt.

Vor ein paar Wochen gab es einen Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund. Anstatt aber den zuständigen Ermittlern die Suche nach den Gründen zu überlassen, unterstellten manche Medienvertreter nun eine Verbindung zu GTA 5. Schließlich könne man in dem Spiel auch durch Attentate den Aktienmarkt manipulieren, was ja auch das Ziel des Täters gewesen sei, so die Argumentation. Im Video sagen euch Ben und Dennis, warum die Behauptungen nicht mehr als heiße Luft sind.

Das war in dieser Woche noch wichtig

Außerdem: Die Entwicklungsarbeiten an einer Red Dead Redemption-Mod für GTA 5 wurden auf Bitten von Rockstar Games eingestellt, Call of Duty WW2 wird heute im Live-Stream enthüllt und Outlast 2 ist endlich da! Alle Infos findet ihr wie gewohnt im Video. Ab 19 Uhr erscheint der Live-Stream natürlich auch auf unserer Seite und ihr werdet wie gewohnt Stück für Stück mit allen relevanten Informationen rund um den neuesten Call of Duty-Ableger versorgt.

Video teilen Video twittern Video +1 geben

Infos zu Call of Duty WW2

Zeige alles Infos News Artikel Videos
Artikel zu Call of Duty WW2
Call of Duty WW2 - Mehr Details zum Nazi-Zombie-Modus Es ist Mittwoch und somit Zeit für die PlayNation News, die euch wie gewohnt darüber informieren sollen, was in der Gaming-Welt gerade so vor sich geht. Was in dieser Woche wichtig war ...
Artikel zu Call of Duty WW2
Call of Duty WW2 - Geleakter Zombie-Trailer in voller Länge Das ist der geleakte Zombie-Trailer aus Call of Duty: WW2. Die vollständige Version soll am Donnerstag gezeigt werden.