Von Julia Rother | News vom 26.07.2017 - 17:00 Uhr - Kommentieren

Es ist Mittwoch und somit Zeit für die PlayNation News, die euch wie gewohnt darüber informieren sollen, was in der Gaming-Welt gerade so vor sich geht.

Was in dieser Woche wichtig war

Diesmal sprechen wir vor allem über den Nazi-Zombie-Modus, der Call of Duty: WW2 bereichern soll. Dieser wird in einem verschneiten Dorf in Bayern spielen und sich an der echten Suche nach Beutekunst im Zweiten Weltkrieg orientieren. Denn auch in dem kleinen Dörfchen Mittelburg sollen sich unbezahlbare Schätze befinden, die ihren rechtmäßigen Besitzern einst entwendet wurden und nun aufgespürt werden sollen. Das Problem: massenhaft untote Nazis, die uns das Leben schwer machen...

Außerdem: Das erste Pokémon Go-Fanfest stellte sich als absoluter Reinfall für Niantic heraus, Splatoon 2 ist da und Ubisoft plant einen PVP-Modus für Ghost Recon: Wildlands. Unsere PlayNation News der Woche.

Video teilen Video twittern Video +1 geben

Infos zu Call of Duty WW2

Zeige alles Infos News Artikel Videos
Artikel zu Call of Duty WW2
Call of Duty WW2 - Mehr Details zum Nazi-Zombie-Modus Es ist Mittwoch und somit Zeit für die PlayNation News, die euch wie gewohnt darüber informieren sollen, was in der Gaming-Welt gerade so vor sich geht. Was in dieser Woche wichtig war ...
Artikel zu Call of Duty WW2
Call of Duty WW2 - Geleakter Zombie-Trailer in voller Länge Das ist der geleakte Zombie-Trailer aus Call of Duty: WW2. Die vollständige Version soll am Donnerstag gezeigt werden.