Specials vom 22.04.2016 - 17:56 Uhr - Kommentieren

Mit Bioshock veröffentlichte Entwickler Irrational Games vor etwa neun Jahren den ersten Teil einer Trilogie, die in die Spielegeschichte eingegangen ist. Trotz des Alters ist der Ego-Shooter heute noch gut spielbar, auch wenn die Grafik nicht mehr aktuell ist. Damals entstand die Unterwasserwelt Rapture auf Basis der Unreal Engine 2.5, die noch vor der Veröffentlichung der bekannten Unreal Engine 3 verwendet wurde.

Ross Littlejohn, seines Zeichens 3D Environment Artist, hat nun ein besonderes Projekt beendet. Dabei hat er den Medical Pavilion, den zweiten Level aus Bioshock, auf Basis der aktuellen Unreal Engine 4 nachgebaut und damit gezeigt, wie der Titel aussehen könnte, wenn er heute veröffentlicht worden wäre. Ein Remake von Bioshock wäre ein interessanter Gedanke, allerdings gibt es diesbezüglich bisher keinerlei Informationen seitens Irrational Games.

Siehe auch: bioshock mod news remake unreal engine 4

Infos zu BioShock

Zeige alles Infos News Artikel Videos
Artikel zu BioShock
BioShock - 3D-Artist baut Level mit Unreal Engine 4 nach Mit Bioshock veröffentlichte Entwickler Irrational Games vor etwa neun Jahren den ersten Teil einer Trilogie, die in die Spielegeschichte eingegangen ist. Trotz des Alters ist der ...
Artikel zu BioShock
BioShock - Alle 80 Voxophone-Aufnahmen In einem Video werden alle 80 Voxophone-Aufnahmen aus Bioshock Infinite vorgespielt. So verpasst ihr garantiert keine Informationen zu dem Ego-Shooter.