News vom 13.03.2017 - 17:29 Uhr - Kommentieren (0)
Zelda: Breath of the Wild Screenshot

In The Legend of Zelda: Breath of the Wild werdet ihr irgendwann auf einen NPC stoßen, der so gar nicht in die Fantasy-Welt passt. Wenn er euch dann auch noch von einem Berg erzählt, wird euch klar, dass ihr mit dem verstorbenen Präsidenten Satoru Iwata sprecht.

Der plötzliche Tod von Nintendos Präsidenten Satoru Iwata erschütterte damals die Gaming-Welt. Gerade noch präsentierte er humorvoll auf der E3 die neuen Titel der Nintendo Wii U und im nächsten Augenblick verliert er den Kampf gegen einen Tumor im Gallenbereich und verstarb im Juli 2015.

Natürlich ging es bei Nintendo weiter und das Unternehmen befindet sich derzeit wieder auf einem aufsteigenden Ast, doch spurlos ging der Tod nicht am Team vorbei. Im neuen Zelda: Breath of the Wild wurde Iwata jetzt sogar verewigt - auch wenn Nintendo offiziell noch keine Stellung dazu bezogen hat und das wohl auch niemals tun wird.

Im Spiel trefft ihr einen NPC mit dem Namen Botrick, der irgendwie merkwürdig vertraut aussieht. Seine Haare entsprechen dem exakten Schnitt von Iwata und außer ihm trägt niemand in Hyrule eine Brille. Zweifellos handelt es sich hierbei um ein Tribute an den verstorbenen Präsidenten, der euch sogar einen weiteren Wink mit dem Zaunpfahl gibt.

+++ SPOILER +++

Wenn ihr euch mit ihm unterhaltet, erfahrt ihr, dass auf einem sogenannten "Satori Mountain" der "König der Berge" gesichtet wurde. Sobald ihr den Berg erklimmt habt, findet ihr an besagtem Punkt bei Nacht das mysteriöse Geschöpf, welches ihr sogar reiten könnt. Am Tage bleibt es ruhig an dem Ort, der über und über mit Kirschblüten bedeckt ist und die Erinnerung an Iwata bewahren soll.

Oder wie es in einem bekannten deutschen Lied heißt: "Niemals geht man so ganz."

Siehe auch: breath of the wild Satoru Iwata tot Tribute zelda

Seitenauswahl

Infos zu Zelda: Breath of the Wild

Zeige alles Infos News Artikel Videos
Artikel zu Zelda: Breath of the Wild
Zelda: Breath of the Wild - So könnt ihr einen neuen Spielstand beginnen Wer in The Legend of Zelda: Breath of the Wild seinen alten Spielstand nicht verlieren möchte, aber dennoch ein neues Abenteuer beginnen will, sollte eine Sache auf jeden Fall beachten - ...
Artikel zu Zelda: Breath of the Wild
Zelda: Breath of the Wild - Fan wollte vor zehn Jahren bei Nintendo arbeiten, war nun als Entwickler beteiligt Vor zehn Jahren offenbarte Corey Bunnel seinen Traum, irgendwann bei Nintendo arbeiten zu wollen. Jetzt war er maßgeblich an der Entwicklung The Legend of Zelda: Breath of the Wild beteiligt ...
Von Sascha Scheuß Unser Team
News zu Games with Gold

Games with Gold - Alle kostenlosen Xbox-Spiele des Monats im Ticker

24.04.

Alien: Isolation 2 - Nachfolger möglicherweise bereits in Arbeit

24.04.

Steam - Valve droht große Konkurrenz aus China

24.04.

Outlast 2 - Unser großes Horror-Quiz - wie viel weißt du?

24.04.

Mittelerde: Schatten des Krieges - Video zeigt wie Drachen gezähmt werden

24.04.

Spielekultur - BVB-Anschlag wegen GTA 5: Was Medien schreiben

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!