YouTube: YouTuber "erschießt" sich im Livestream

Von Sascha Scheuß am 19.03.2016 - 14:10 Uhr - YouTube News

Wie er Aufmerksamkeit bekommt, weiß der YouTuber Fedor scheinbar recht gut: In einem Livestream "erschießt" sich der junge Filmemacher vor den Augen seiner Community. Einige Stunden später folgt ein Entschuldigungsvideo.

YouTube - YouTuber

Wenn Pranks unter die Gürtellinie gehen: Wieder einmal fällt der junge Streamer und YouTuber Fedor durch negative Schlagzeilen auf. Vor etwa einem halben Jahr soll er noch auf der gamescom Fastpässe an Abonnenten verkauft haben, damit diese schneller in den Warteschlangen vorankommen. Nun steht ihm nun der nächste Shitstorm ins Haus.

In einem scheinbar normalen Livestream beantwortete Fedor einige Fragen von den Zuschauern. Auf die Frage nach einer Waffe, fällt Fedor ein, dass er von seinem Opa noch einen Revolver irgendwo rumliegen hat. Kurzerhand holt er diesen hervor und präsentiert ihn der gespannten Masse im Stream. Dabei erzählt er ein wenig darüber und versichert den Leuten, dass die Waffe eh nicht funktioniert und auch keine Munition mehr vorhanden ist.

Um zu zeigen, dass der Revolver vollkommen harmlos ist, setzt er ihn an seinen Kopf und drückt ab. Es folgt ein Knall und Fedor fällt mit seinem Oberkörper nach vorne, nur um regungslos dort liegenzubleiben. Der Stream geht vor über 1.500 Zuschauern nach etwa 30 Sekunden offline.

Was war passiert?

Viele dachten an einen schlechten Scherz und lachten nur, während erstaunlich viele User geschockt waren, zumal die Aktion sehr echt aussah. Einige Stunden später folgte dann eine Reaktion vom totgeglaubten YouTuber - samt einer Entschuldigung. Er wollte mit dem Video lediglich "kreativen Content" bringen und das ganze war nicht als PR gedacht. Natürlich.

M Noch mehr News anzeigen
News

YouTube: Wie weit darf ein YouTuber eigentlich gehen? Polizei ermittelt wegen 'Bomben-Prank'Geschmacklose Videos gibt es im Internet immer mal wieder, doch irgendwann hört doch der Spaß auf, oder nicht? Der neuste Prank eines großen YouTubers hat nun ...

YouTube: PewDiePie reagiert auf Schleichwerbe-VorwurfAuf YouTube wird immer wieder der Vorwurf von Schleichwerbung laut, da viele Video-Produzenten die Bezahlung für bestimmte Aussagen und Promotion-Inhalte nicht ...

YouTube: Endemol löst überraschend Netzwerk auf, YouTuber stehen plötzlich ohne daDas deutsche Multi-Channel-Network Endemol Beyond hat bekannt gegeben, dass es Ende Juli seinen Geschäftsbetrieb einstellen wird. Dadurch stehen zahlreiche ...

Noch mehr News zu YouTube anzeigen
Kommentare
Aktuell angesagt

I Am Setsuna: Das nostalgische Rollenspiel im TestDie Tokyo JRPG Factory bringt mit I am Setsuna ein japanisches Rollenspiel mit Retro-Charme auf den Markt. In ihrem ersten Werk setzen die Entwickler voll auf ...

Nintendo: Das NES feiert mit dem Nintendo Classic Mini ein ComebackÜberraschend enthüllte Nintendo am Donnerstag das Nintendo Classic Mini. Eine Konsole im Kleinformat, mit der ihr NES-Klassiker für kleines Geld stilecht mit ...

The Lion's Song: Episode 1 – Silence: Kostenlose Indie-Perle oder doch alles umsonst?In The Lion's Song: Episode 1 – Silence von Entwickler und Publisher Mi'pu'mi Games schlüpfen wir in die Haut der jungen Musikstudentin Wilma. ...

Wir empfehlen dir

Warum Resident Evil 7 erst nach dem Weihnachtsgeschäft erscheint

Tagestickets der gamescom 2016 komplett ausverkauft

Enthüllt ein Livestream in der nächsten Woche das kommende Abenteuer für Hearthstone?

2008 - 2016 PlayNation.de
Ein Angebot der PlayMassive GmbH
Impressum - Das Team - Nutzungsbestimmungen - GTAnext.de
*gesponserter Link