News vom 19.10.2016 - 12:22 Uhr - Kommentieren (0)

Für Let’s Play bezahlen: Ein Viertel aller deutschen Zuschauer kann sich vorstellen, die favorisierten YouTuber und Twitch-Livestreamer mit Spenden zu unterstützen. Das geht aus einer Studie des Bundesverbandes Interaktive Unterhaltungssoftware über Gaming-Videos hervor.

Der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware führte eine Studie zu Let’s Plays in Deutschland durch. Das Ergebnis: Ein Viertel der Deutschen ist dazu bereit, für die geschauten Let’s Plays zu bezahlen, acht Prozent unterstützen YouTuber und Twitch-Streamer bereits mit Spenden.

Umfrage: Spendest du für Let's Player auf Twitch und YouTube?

22 Prozent aller Internet-Nutzer in Deutschland schauen Let’s Plays, entweder auf YouTube als On-Demand-Video oder auf derselben Plattform sowie Twitch als Livestream. Mit 63 Prozent schauen deutsche Nutzer zwischen 16 und 24 Jahren die meisten Let’s Plays, gefolgt von der Zielgruppe zwischen 25 und 34 Jahren mit 39 Prozent.

Video: Sind Let's Plays tot?

Let's Plays unter jungen Deutschen sehr beliebt

Dabei haben acht Prozent aller deutschen Spieler schon einmal selbst Let’s Plays aufgenommen – auch hier werden YouTube-Videos und Twitch-Streams zusammengefasst. Mehr als zweimal so viele Menschen, genau 19 Prozent, können sich zudem vorstellen, in Zukunft selber Let’s Plays aufzuzeichnen.

Mehr: YouTube will mit Vorschau-Funktion Clickbait minimieren

„Dass Let´s Plays zum festen Unterhaltungsformat mit einem Millionenpublikum geworden sind, zeigt nicht nur das deutlich veränderte Mediennutzungsverhalten der jungen Generationen, die den klassischen Formaten zunehmend verloren gehen“, kommentiert BIU-Geschäftsführer Maximilian Schenk die Studie.

Kostenlos spielen: Minecraft-YouTuber im großen Minuten-Quiz

Siehe auch: Bundesverband Interaktive Unterhaltungss let's play Studie Twitch YouTube
Quelle: BIU

Seitenauswahl

Artikel zu YouTube
YouTube - PewDiePie nicht mehr einflussreichster Gamer PewDiePie ist nicht länger der einflussreichste Gamer auf YouTube. Laut dem Forbes-Magazin wurde der Schwede inzwischen vom US-Amerikaner Markiplier abgelöst.
Artikel zu YouTube
YouTube - Star Wars: Battlefront 2 laut Trends der Gewinner der E3 Die YouTube-Trends der diesjährigen E3 lassen erkennen, dass das größte Interesse an Star Wars: Battlefront 2, dem neuen Shooter aus dem Hause DICE, bestand. Laut YouTube Trends ist der ...
Von Dustin Martin Unser Team
News zu Star Wars

Star Wars - Hotel soll uns ins beliebte Universum versetzen

20.07.

Games - Wie ihr an Spiele kommt, die es nur in Japan gibt

20.07.

Kurioses - Seltenes NES-Spiel für über 40.000 Dollar verkauft

20.07.

GTA 5 - Update sorgt für neues und bewaffnetes Fahrzeug

20.07.

PC - Die besten Gaming-Setups

20.07.

Blizzard - Support für XP und Vista wird eingestellt

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!