News vom 21.09.2016 - 13:55 Uhr - Kommentieren (0)
YouTube Screenshot

Als ein Junge ein YouTube-Video sah, bei dem sich jemand an einem Seil aufhängte und Unwissende damit „prankte“, wollte ein 11-Jähriger seinen Geschwistern zeigen, dass er das auch kann. Beim Versuch, sich von der Schlinge zu befreien, verletzte sich der Junge tödlich.

Mit Pranks auf YouTube sind Videos gemeint, bei denen Leute meist unwissenden Menschen auf der Straße in eine ungewöhnliche Situation bringen oder eine falsche Tatsache vortäuschen. Ein aktueller Fall ist beispielsweise der von „ApoRed“, der in einer Fußgängerzone einen Bomben-Alarm vortäuschte und das Ganze filmte.

Nun hat ein solcher Prank dazu geführt, dass sich ein 11-jähriger Junge in den USA an einem Seil aufhängte. Laut den Aussagen seiner Geschwister wollte er sie somit erschrecken – eben „pranken“, wie es im neudeutschen Sprachgebrauch heißt. Anders als der YouTuber im Video konnte er sich von der Schlinge jedoch nicht befreien.

Mehr: Polizei ermittelt wegen Bomben-Prank auf YouTube

Junge ahmt Selbstmord eines YouTube-Pranks nach

Die Geschwister hätten sofort ihre Mutter geholt, die ihren Sohn ohne Atmung in seinem Schlafzimmer auffand. Sie rief den Notruf und versuchte ihn wiederzubeleben. Er erlag seinen Verletzungen vier Tage später im Krankenhaus.

Seine Mutter ruft nun dazu auf, dass Eltern besser kontrollieren, welche Inhalte ihre Kinder im Internet und insbesondere auf offenen Video-Plattformen wie YouTube konsumieren. „Es ist an dem Punkt angelangt, an dem es unsere Kinder wegnimmt. Ich will nicht, dass irgendjemand anders das erlebt, was ich durchmachen musste“, sagte sie in einem Fernsehinterview.

Mehr: YouTuber "erschießt" sich im Livestream

 

Siehe auch: Junge Prank Selbstmord Soziales Experiment YouTube Quelle: WSB-TV

Seitenauswahl

Artikel zu YouTube
YouTube - *UPDATE* PewDiePie löscht heute seinen Kanal Ein Mann - ein Wort? Der YouTuber PewDiePie hat angekündigt, seinen Kanal bei 50 Millionen Abonnenten zu löschen. Diese sind jetzt erreicht. Um 18 Uhr soll es soweit sein.
Artikel zu YouTube
YouTube - PewDiePie - Bei 50 Millionen Abonnenten ist Schluss Mit knapp 50 Millionen Abonnenten ist der aus Schweden stammende Youtuber Pewdiepie unangefochten der größte Kanal auf ganz Youtube. Dass dieser nicht nur witzige Videos machen, sondern auch ...
Von Dustin Martin Unser Team
News zu Games with Gold

Games with Gold - Alle kostenlosen Xbox-Spiele des Monats im Ticker

23.02.

Amazon - Razer-Hardware super stark reduziert

23.02.

YouTube - Die größten Skandale auf YouTube im Video

23.02.

Rise of the Tomb Raider - Crystal Dynamics rüstet sich für die Zukunft

23.02.

YouTube - 5 YouTuber-Skandale, die für Protest sorgten

23.02.

Heroes of the Storm - Helden als Lego-Figuren nachgebaut

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!