Von Wladislav Sidorov | News vom 08.06.2017 - 19:09 Uhr - Kommentieren
YouTube Screenshot

Weil er seine Videos nicht als Dauerwerbesendung kennzeichnete, muss YouTuber Flying Uwe eine Geldstrafe in Höhe von 10.500 Euro zahlen. In seinen Videos betrieb er massive Schleichwerbung für Produkte seines eigenen Unternehmens, erwähnte seine geschäftlichen Interessen jedoch nicht.

Die Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein hat den YouTuber „Flying Uwe“ zu einer Geldstrafe in Höhe von 10.500 Euro verdonnert. Er habe nach Ansicht der Medienwächter wiederholt gegen Werbegrundsätze des geltenden Rundfunkstaatsvertrags verstoßen, so eine Pressemitteilung.

„Das Internet ist kein rechtsfreier Raum. Wer professionell auf YouTube oder ähnlichen Plattformen agiert, muss sich auch an die geltenden Werbebestimmungen halten“, so Lothar Hay, Vorsitzender des Medienrats der Medienanstalt. Flying Uwe hätte in den beanstandeten Videos Produkte von Unternehmen, deren Geschäftsführer er ist, positiv dargestellt.

Schleichwerbung sorgt für Bußgeld

Er hätte entsprechende Videos von Anfang bis Ende als Dauerwerbesendung sichtbar kennzeichnen müssen. Die Medienanstalt habe sich bereits im November 2016 an Flying Uwe gewandt, damit dieser einige seiner Videos als Werbung kennzeichnet.

Die Beschreibungen einiger seiner Videos seien daraufhin angepasst worden - nicht jedoch bei Videos mit Produkten seiner eigenen Unternehmen. In einem Video erklärte Flying Uwe kurze Zeit später, dass er nicht der Ansicht sei, hierbei Werbung zu betreiben. Weitere 30 YouTuber, die gegen Werberichtlinien verstoßen, sollen von der Medienanstalt kontaktiert worden sein - es drohen bis zu 500.000 Euro Bußgeld.

Flying Uwe wegen Schleichwerbung verurteilt

Seitenauswahl

Artikel zu YouTube
YouTube - ApoRed behauptet Gerichtstermin nicht geschwänzt zu haben In seinem neuesten Video behauptet der YouTuber ApoRed, dass er den Prozess nicht geschwänzt, sondern lediglich entschuldigt gefehlt habe. In Untersuchungshaft befindet sich der Hamburger ...
Artikel zu YouTube
YouTube - PewDiePie äußert sich zu Rassismusvorwürfen Der YouTuber PewDiePie veröffentlichte jetzt ein Video, in dem er auf den Vorfall von rassistischen Äußerungen während seines Livestreams eingeht. Er bereue das Vergehen sehr und sei von ...
News zu Game of Thrones

Game of Thrones - Warum sich Kit Harington auf das Ende der Serie freut

20.10.

Steam - Termin für Halloween Sale, Herbst Sale und Winter Sale geleakt

20.10.

Amazon - Großer Gaming-Sale mit vielen Rabatten

20.10.

Mario Kart 8 Deluxe - Update 1.3.0 erschienen, Patchnotes

20.10.

Humble Bundle - Civilization 3 gratis Steam-Key

20.10.

PUBG - Beste Waffen, Aufsätze und Granaten im Spiel

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!

TOP GAMES

  • PUBG Survival 4/5
  • Call of Duty WW2 Shooter 3/5
  • Friday the 13th: The Game Survival-Horror 4/5