News vom 08.06.2017 - 19:09 Uhr - Kommentieren (0)
YouTube Screenshot

Weil er seine Videos nicht als Dauerwerbesendung kennzeichnete, muss YouTuber Flying Uwe eine Geldstrafe in Höhe von 10.500 Euro zahlen. In seinen Videos betrieb er massive Schleichwerbung für Produkte seines eigenen Unternehmens, erwähnte seine geschäftlichen Interessen jedoch nicht.

Die Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein hat den YouTuber „Flying Uwe“ zu einer Geldstrafe in Höhe von 10.500 Euro verdonnert. Er habe nach Ansicht der Medienwächter wiederholt gegen Werbegrundsätze des geltenden Rundfunkstaatsvertrags verstoßen, so eine Pressemitteilung.

„Das Internet ist kein rechtsfreier Raum. Wer professionell auf YouTube oder ähnlichen Plattformen agiert, muss sich auch an die geltenden Werbebestimmungen halten“, so Lothar Hay, Vorsitzender des Medienrats der Medienanstalt. Flying Uwe hätte in den beanstandeten Videos Produkte von Unternehmen, deren Geschäftsführer er ist, positiv dargestellt.

Schleichwerbung sorgt für Bußgeld

Er hätte entsprechende Videos von Anfang bis Ende als Dauerwerbesendung sichtbar kennzeichnen müssen. Die Medienanstalt habe sich bereits im November 2016 an Flying Uwe gewandt, damit dieser einige seiner Videos als Werbung kennzeichnet.

Die Beschreibungen einiger seiner Videos seien daraufhin angepasst worden - nicht jedoch bei Videos mit Produkten seiner eigenen Unternehmen. In einem Video erklärte Flying Uwe kurze Zeit später, dass er nicht der Ansicht sei, hierbei Werbung zu betreiben. Weitere 30 YouTuber, die gegen Werberichtlinien verstoßen, sollen von der Medienanstalt kontaktiert worden sein - es drohen bis zu 500.000 Euro Bußgeld.

Flying Uwe wegen Schleichwerbung verurteilt

Siehe auch: Flying Uwe Geld Schleichwerbung Strafe Urteil

Seitenauswahl

Artikel zu YouTube
YouTube - Gangnam Style abgelöst - Erfolgreichstes Video ist nun von Wiz Khalifa „Gangnam Style“ ist nicht mehr das erfolgreichste YouTube-Video aller Zeiten. Der US-amerikanische Rapper Wiz Khalifa löste mit seinem Song „See you Again“ den ...
Artikel zu YouTube
YouTube - Video-Vorschauen werden getestet - und bleiben wohl YouTube zeigt ab sofort eine Vorschau an, wenn die Maus über ein Video fährt. Das macht das Thumbnail nicht weniger wichtig, soll aber dafür sorgen, dass Produzenten keinen falschen Inhalt ...
Von Wladislav Sidorov Unser Team
News zu Age of Empires 4

Age of Empires 4 - Steht eine Ankündigung auf der gamescom an?

23.08.

God's Trigger - Trailer zum Top-Down-Shooter

23.08.

SNES Mini - Voraussichtlich kein Verkauf in Québec

23.08.

DC - Verrückt: "Joker"-Origins-Film in Planung

23.08.

Bethesda - Release-Termine der VR-Umsetzungen von Doom, Skyrim und Fallout 4 datiert

23.08.

The Elder Scrolls V: Skyrim - In VR mit Magie und Schwert gegen die Feinde

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!