PLAYNATION NEWS Xbox One

Xbox One - Konsole ohne Kinect verdoppelt Absätze in den USA

Von - News vom 18.07.2014, 08:55 Uhr
Xbox One Screenshot

Es brauchte einige Zeit, bis die Verkäufe der Xbox One so richtig in Fahrt gekommen sind. Und dazu musste erst mal ein entscheidender Schritt getan werden, damit dies funktionieren konnte. Durch die Wegnahme von Kinect, konnte man die Absätze in Amerika sogar verdoppeln.

Anfangs ging der Handel mit der Xbox One eher schleppend voran. Nach einigen Monaten hat Microsoft dann endlich eingesehen, dass sich die Konsole durchaus öfters verkaufen lassen könnte, wenn man Kinect und die Xbox One separat anbieten würde. Später hat das amerikanische Unternehmen tatsächlich diesen Schritt getan. Und wie man nun sehen kann, mit großem Erfolg. Im Juni 2014 wurden mehr als doppelt so viele Konsolen verkauft, als es im Mai 2014 der Fall war. Diese Zahlen beziehen sich nur auf den amerikanischen Markt.

Einen Nachteil hat diese neue Vorgehensweise allerdings. Entwickler, die auf den Sensor gesetzt haben und Kinect-basierte Spiele produzieren, blicken in eine ungewisse Zukunft. Eigentlich rechnete man damit, dass jeder Xbox One-Käufer auch gleichzeitig Kinect mitgeliefert bekommt.

In den USA wurden im Juni 2014 doppelt so viele Xbox One verkauft, wie im Monat davor. Grund dafür ist, dass man Kinect nicht mehr zusammen mit der Xbox One kaufen muss.

KOMMENTARE

News & Videos zu Xbox One

Xbox One Xbox One - Saints Row 2 und Dragon Age 2 spielbar via Rückwärtskompatibilität Xbox One Xbox One - Mehr Spiele, die wie PS4-Blockbuster sind Xbox One Xbox One - 19 Klassiker kehren diesen Monat zurück! Xbox One Xbox One - Borderlands 3, Elder Scrolls 6 und Splinter Cell auf der E3 2018? Xbox One Xbox One - Wir packen die Xbox One S aus! - Unboxing Xbox One Xbox One - Elite Wireless Controller - E3 2015 GTA 5 GTA 5 - Doppeltes Geld zum Memorial Day 2018 Battlefield 5 Battlefield 5 - Operationen kehren zurück, neuer Koop-Modus bestätigt
News zu Resident Evil 2

LESE JETZTResident Evil 2 - Zahlreiche neue Details zum kommenden Remake