PLAYNATION NEWS Xbox One

Xbox One - Das Debakel bei der Vorbestellung

Von Dennis Werth - News vom 11.11.2013, 11:34 Uhr
Xbox One Screenshot

Der Launch der Next-Generation-Konsole Xbox One steht in den Startlöchern, doch nicht jeder Vorbesteller wird eine Edition erhalten. Unsere Erfahrungen zur Xbox One und dessen Pre-Order-Aktion in einem Artikel zusammengefasst.

Am 22. November 2013 wird Microsoft die Xbox One in Deutschland in die Händlerregale schieben. Kunden konnten im Vorfeld diverse Online-Händler wie Amazon.de aufsuchen und sich die limitierte Day One-Edition vorbestellen. In dieser News möchten wir euch die Bestellung aus der Sicht eines Redakteurs vorstellen, der gleich zwei interessante Erfahrungen mit der Plattform gemacht hat.

Bestellung auf Spielegrotte.de

Die Spielegrotte ist eines der bekanntesten Händler für Videogames. Doch die Plattform kämpft aktuell mit ordentlichen Problemen in puncto Xbox One. So startete man vor wenigen Monaten eine Vorbesteller-Aktion. Mit dabei waren unter anderem die erwähnten Day One-Editionen, die einen besonderen Controller und Inhalte enthält. Kürzlich wurde dann bekannt, dass Spielegrotte.de von Microsoft nur eine sehr begrenzte Anzahl an Konsolen erhalten wird, die gerade mal für die ersten 35 Sekunden an Vorbestellungen reichen wird. Alle weiteren Einheiten würden erst später mit einer Ladung geliefert werden und man empfiehlt die Bestellung beim Online-Händler Amazon.de, welcher keine Day One-Editionen mehr auf Lager hat oder anbietet.

Die Spielegrotte betont, dass die Zusammenarbeit mit Microsoft öfter problematisch sei. Natürlich erhalten alle Kunden ihre Summe zurück. Das Problem an der Geschichte ist die, dass es inzwischen schwerer geworden ist zum Launch eine Xbox One zu erhalten. Die Next-Generation-Konsole ist restlos ausverkauft und wird auf einzelnen Plattformen angeboten.

Bestellung auf Amazon.de

Wie bereits erwähnt, verwies die Spielegrotte auf den großen Online-Händler Amazon.de. Dort kann die Xbox One aktuell noch als Standard-Fassung bestellt werden, sprich ohne Spiel oder Bundle. In unserem Fall kam eine kuriose Story zum Einsatz, die uns einfach nur die Hände vor das Gesicht zusammenschlagen lässt: Die Xbox One Day One-Edition wurde kurz nach der Ankündigung bestellt. Nach einigen Monaten änderten wir die Kontoverbindung und Amazon.de konnte dies zwar bei der PlayStation 4-Vorbestellung akzeptieren, aber nicht bei der Xbox One. Dadurch verloren wir die entsprechende und streng limitierte Day One-Edition, die es inzwischen nicht mehr vorrätig gibt. Weiterhin ist es uns nicht möglich eine Xbox One vorzubestellen, was jedoch bei anderen Produkten und Konsolen der Fall ist. Als Beispiel kann hier die PlayStation 4 genommen werden, die problemlos in verschiedenen Paketen erworben werden kann.

Unser Shopping-Fazit

Es stellt sich uns die Frage, wie Online-Händler und Hersteller so ein Debakel aufziehen lassen konnten. Letztendlich ist der Kunde derjenige, der in die Röhre gucken muss. Es bleibt demnach für uns weiterhin spannend, wie wir die Xbox One letztendlich erhalten. Viele werden davon ausgehen, dass uns Microsoft eine entsprechende Version für die Redaktion liefert, was jedoch abgewunken werden muss.

Was meint ihr? Wo habt ihr euch eine Xbox One vorbestellt? Hat alles funktioniert?

Die Xbox One und die Vorbestellung - zwei Themen die nicht zusammenpassen.

KOMMENTARE

News & Videos zu Xbox One

Xbox One Xbox One - Saints Row 2 und Dragon Age 2 spielbar via Rückwärtskompatibilität Xbox One Xbox One - Mehr Spiele, die wie PS4-Blockbuster sind Xbox One Xbox One - 19 Klassiker kehren diesen Monat zurück! Xbox One Xbox One - Borderlands 3, Elder Scrolls 6 und Splinter Cell auf der E3 2018? Xbox One Xbox One - Wir packen die Xbox One S aus! - Unboxing Xbox One Xbox One - Elite Wireless Controller - E3 2015 Resident Evil 2 Resident Evil 2 - Remake könnte das bestaussehende Spiel der Reihe werden GTA 5 GTA 5 - Doppeltes Geld zum Memorial Day 2018
News zu Release-Vorschau

LESE JETZTRelease-Vorschau - Neuerscheinungen im Mai und Juni