PLAYNATION NEWS Xbox One

Xbox One - Darum legt Microsoft kein Headset bei

Von Dustin Martin - News vom 27.06.2013, 12:45 Uhr
Xbox One Screenshot

Wer den Katon der Xbox One öffnet, wird mit Bedauern feststellen müssen, dass Microsoft der Konsole kein Headset beigelegt hat. Grund dafür ist der Kinect 2.0-Sensor, welcher ab sofort als Mikrofon agiert.

Mit der Xbox One kann man im Spiel genauso gut Gespräche führen wie auch mit der Skype-App für die Microsoft-Konsole. Man legt dem Next Generation-Gerät jedoch kein Headset bei, sondern verweist ausschließlich auf Kinect 2.0.

Der Sensor kann nämlich nicht nur zugucken, sondern auch zuhören. Das soll sogar so gut funktionieren, dass man auch ohne Headset oder einem extra Mikrofon Sprachchats führen kann.

Wer jedoch dennoch ein Headset bevorzugt, kann sich eines nachkaufen, heißt es bei Microsoft. Das offizielle Xbox One-Headset wurde bereits vorgestellt. Auch, wer ein Xbox 360-Headset besitzt, kann dieses dank einem Adapter für die Xbox One nutzen.

Jeder Xbox One ist ein Kinect 2.0 Sensor beigelegt, welcher als Mikrofon fungiert.

KOMMENTARE

News & Videos zu Xbox One

Xbox One Xbox One - Saints Row 2 und Dragon Age 2 spielbar via Rückwärtskompatibilität Xbox One Xbox One - Mehr Spiele, die wie PS4-Blockbuster sind Xbox One Xbox One - 19 Klassiker kehren diesen Monat zurück! Xbox One Xbox One - Borderlands 3, Elder Scrolls 6 und Splinter Cell auf der E3 2018? Xbox One Xbox One - Wir packen die Xbox One S aus! - Unboxing Xbox One Xbox One - Elite Wireless Controller - E3 2015 GTA 5 GTA 5 - Doppeltes Geld zum Memorial Day 2018 Battlefield 5 Battlefield 5 - Operationen kehren zurück, neuer Koop-Modus bestätigt
News zu Resident Evil 2

LESE JETZTResident Evil 2 - Zahlreiche neue Details zum kommenden Remake