PLAYNATION NEWS World of Warcraft

World of Warcraft - Streamer Patrick „Vanion“ Michalczak überraschend verstorben

Von Wladislav Sidorov - News vom 07.01.2018, 21:21 Uhr
World of Warcraft Screenshot

Patrick „Vanion“ Michalczak ist tot. Der beliebte Streamer und Experte in World of Warcraft wurde nur 39 Jahre alt. Der Tod kam völlig überraschend, seine Projekte werden vorerst weitergeführt.

Er betrieb die deutschlandweit größte Fanseite zu World of Warcraft und war einer der beliebtesten Streamer: Patrick „Vanion“ Michalczak ist am 02. Januar 2018 überraschend verstorben. Er wurde nur 39 Jahre alt.

Michalczak betreute acht Jahre lang die Website Vanion.eu und galt als einer der renommiertesten Experten Deutschlands. Sein Geschäftspartner Andreas Scholten will das Projekt vorerst weiterführen.

Patrick Michalzcak tot: Vanion wird weitergeführt

Scholten zeigte sich in einem Blogbeitrag erschüttert von der Nachricht, möchte aber nicht auf die Zukunft der Seite eingehen. Er hoffe, dass besonders viel Rücksicht auf trauernde Familienmitglieder und Freunde genommen wird.

Die gesamte PlayNation-Redaktion spricht ihr Beileid aus.

Vanion Experte tot, Patrick Michalczak verstorben

KOMMENTARE

News & Videos zu World of Warcraft

World of Warcraft World of Warcraft - Neues Azeroth-Addon jetzt auf Amazon vorbestellen World of Warcraft World of Warcraft - Streamer Patrick „Vanion“ Michalczak überraschend verstorben World of Warcraft World of Warcraft - Special-Arcade-Controller für 80-jährigen Vater gebaut World of Warcraft World of Warcraft - Classic Realms bieten klassische Vanilla-Warcraft-Abenteuer World of Warcraft World of Warcraft - Musikvideo zum Online-Rollenspiel mit Tina Guo World of Warcraft World of Warcraft - Mit Gänsehaut zum Release - Video zelebriert 'Legion' Fortnite Fortnite - Das sind alle Herausforderungen für Woche 4 der Saison 4 Call of Duty: Black Ops 4 Call of Duty: Black Ops 4 - Kein Season Pass für den Multiplayer, dafür Gratis-Maps
News zu Battlefield 5

LESE JETZTBattlefield 5 - Zweiter Weltkrieg als Setting bestätigt