PLAYNATION NEWS World of Warcraft

World of Warcraft - Rogers verlangsamt Datenströme von World of Warcraft

Von Redaktion - News vom 28.03.2011, 14:47 Uhr

Gerüchte besagten es, nun ist es Tatsache: Der kanadische Provider Rogers gab kürzlich zu, die Datenströme des Blizzard-Online-Rollenspiels World of Warcraft künstlich gesenkt zu haben. Das berichtet die englischsprachige Webseite "thenextweb.com".

Durch diesen Schritt gab es beim letzten WoW-Update enorme Probleme. Unter anderem berichten Spieler davon, dass die Performance enorm einstürzt sobald neben dem Spiel ein Peer-to-Peer-Programm läuft. Blizzards MMORPG nutzt solch ein Verfahren, um Updates auf den offiziellen Servern zu beziehen. Demnach ist das Spielen beinah unmöglich.

Rogers arbeitet derzeit mit Blizzard an einer Problemlösung und entschuldigt sich bei allen Spielern aus Kanada. Ob in Deutschland diverse Anbieter ebenfalls die Datenströme beeinflussen ist unklar.

KOMMENTARE

News & Videos zu World of Warcraft

World of Warcraft World of Warcraft - Neues Azeroth-Addon jetzt auf Amazon vorbestellen World of Warcraft World of Warcraft - Streamer Patrick „Vanion“ Michalczak überraschend verstorben World of Warcraft World of Warcraft - Special-Arcade-Controller für 80-jährigen Vater gebaut World of Warcraft World of Warcraft - Classic Realms bieten klassische Vanilla-Warcraft-Abenteuer World of Warcraft World of Warcraft - Musikvideo zum Online-Rollenspiel mit Tina Guo World of Warcraft World of Warcraft - Mit Gänsehaut zum Release - Video zelebriert 'Legion' Fortnite Fortnite - Warum Sony gegen Crossplay mit anderen Konsolen ist Netflix Netflix - Mehrere Filme plus Serien für Juli 2018 bekannt!
News zu Steam

LESE JETZTSteam - Eure bisherigen Ausgaben bei Steam