PLAYNATION NEWS World of Warcraft

World of Warcraft - Erste Spieleindrücke zu Warlords of Draenor

Von Christian Liebert - News vom 21.02.2014, 11:25 Uhr
World of Warcraft Screenshot

Entwickler Blizzard ist derzeit dabei World of Warcraft (WoW) Presseveranstaltungen in Europa und Korea abzuhalten, um dort die kommende Erweiterung Warlords of Draenor vorzustellen. Die französische Seite Mamytwink.com hatte bereits die Möglichkeit, an so einem Event teilzunehmen.

Mit der kommenden Erweiterung Warlords of Draenor will Blizzard viele Wege in World of Warcraft wieder rückwärts gehen. Nicht nur eine Zeitreise zum Beginn der Warcraft-Geschichte findet statt, auch die Spieler werden mit einer Veränderung ihrer Werte leben müssen. Während Lebenspunkte, Schaden und Heilfähigkeiten bisher immer gestiegen sind und mittlerweile utopische Ausmaße erreicht haben, geht eben dieser Trend wieder zurück. Die französische Fanseite Mamytwink.com hatte die Möglichkeit während einer Pressetour die neue Erweiterung anzuspielen und schildert ihren Eindruck nach knapp fünf Stunden Spielzeit.

So habe der Tester in dieser Zeit 80 Quests erledigt und sei damit Level 92 geworden – die neue Stufengrenze liegt bei Level 100. Zu diesem Zeitpunkt hatte er die Startzone der Allianz Schattenmondtal beendet. Er spielte einen Gnomen Krieger (als Tank), besaß mit Stufe 91 63.000 Lebenspunkte, und machte rund 1.000 bis 5.000 Schaden (kritische Treffer um die 10.000). Die Gegner besaßen rund 100.000 Lebenspunkte und er erhielt zwischen 10.000 und 20.000 Erfahrung pro Quest. Für den Stufenaufstieg benötigte er 597.000 Punkte. Es scheint also, dass Blizzard wirklich den Weg geht, die Stärke und Zähigkeit der Charaktere immens zu senken – ein guter Schritt.

Des Weiteren berichtet der Spieler über einen neuen Quest-Typ, der Bonusziele beinhaltet. Diese erscheinen einfach beim Erkunden des Gebiets und geben Extra-Erfahrung. Über das neue alte Gebiet schreibt er, dass er im Allianz-Startbereich schon das Gefühl hatte, dass man hier bereits recht weit in der Entwicklung sei. Das Schattenmondtal, das zu Zeiten von Burning Crusade das letzte und ein sehr düsteres Levelgebiet war, kommt in warmen saftigen Farben daher. Der Hauptgegner der Zone ist der berüchtigte Hexenmeister Ner'zhul. Auch einige bekannte Geschöpfe aus dem Level-70-Gebieten findet man dort vor, allerdings in überarbeiteter Form. Die Zone endet mit einem Szenario namens „Grommar's Purge“ (Grommars Läuterung), das er allerdings noch nicht anspielen konnte.

Drei erste Gameplay-Videos aus Spielersicht untermauern, was wie das Leveln in Warlords of Draenor abläuft.

KOMMENTARE

News & Videos zu World of Warcraft

World of Warcraft World of Warcraft - Neues Azeroth-Addon jetzt auf Amazon vorbestellen World of Warcraft World of Warcraft - Streamer Patrick „Vanion“ Michalczak überraschend verstorben World of Warcraft World of Warcraft - Special-Arcade-Controller für 80-jährigen Vater gebaut World of Warcraft World of Warcraft - Classic Realms bieten klassische Vanilla-Warcraft-Abenteuer World of Warcraft World of Warcraft - Musikvideo zum Online-Rollenspiel mit Tina Guo World of Warcraft World of Warcraft - Mit Gänsehaut zum Release - Video zelebriert 'Legion' Fortnite Fortnite - Das sind alle Herausforderungen für Woche 4 der Saison 4 Call of Duty: Black Ops 4 Call of Duty: Black Ops 4 - Kein Season Pass für den Multiplayer, dafür Gratis-Maps
News zu Battlefield V

LESE JETZTBattlefield V - Zweiter Weltkrieg als Setting bestätigt