PLAYNATION NEWS World of Warcraft

World of Warcraft - Blizzard wegen Realitätsverlust verklagt

Von Redaktion - News vom 07.11.2008, 17:07 Uhr

Einigen von euch dürfte der derzeit in Haft sitzende Amerikaner Jonathan Lee Riches ein Begriff sein. Er ist der Auffassung, dass die Grand Theft Auto-Reihe für seinen Gefängnisaufenthalt verantwortlich sei. Folgerichtig und einem stereotypen US-Amerikaner würdig, versuchte er bereits die GTA-Macher Rockstar Games zu verklagen.

Dieser Versuch scheiterte selbstverständlich kläglich. Doch natürlich denkt Riches nicht ans Aufgeben. Inzwischen hat er Blizzard und dessen Erfolgs-MMO World of Warcraft als den neuen, großen Fiesling der Spieleindustrie ausgemacht. Demnach soll er vorsätzlich abhängig gemacht worden sein. Dies führte schlussendlich dazu, dass er unter vollständigem Realitätsverlust leide, sein Leben nur noch als Videospiel warnehme und deshalb auch seinen Job verloren hätte.

Solltet ihr also demnächst auch den Wunsch verspüren euren Kleiderschrank zu looten oder den Mob "Nachbarshund" zu raiden, dann sollet ihr euch mit Riches in Verbindung setzen. Er weiß bestimmt wovon ihr sprecht.

KOMMENTARE

News & Videos zu World of Warcraft

World of Warcraft World of Warcraft - Neues Azeroth-Addon jetzt auf Amazon vorbestellen World of Warcraft World of Warcraft - Streamer Patrick „Vanion“ Michalczak überraschend verstorben World of Warcraft World of Warcraft - Special-Arcade-Controller für 80-jährigen Vater gebaut World of Warcraft World of Warcraft - Classic Realms bieten klassische Vanilla-Warcraft-Abenteuer World of Warcraft World of Warcraft - Musikvideo zum Online-Rollenspiel mit Tina Guo World of Warcraft World of Warcraft - Mit Gänsehaut zum Release - Video zelebriert 'Legion' Netflix Netflix - Mehrere Filme plus Serien für Juli 2018 bekannt! Pokémon Go Pokémon Go - Freunde, Tauschen und Geschenke
News zu Fortnite

LESE JETZTFortnite - Sony vs. Crossplay: Ist das der wahre Grund?