PLAYNATION NEWS World of Darkness

World of Darkness - Ein düsterer Schlussstrich für das MMO

Von Christian Liebert - News vom 14.04.2014, 17:45 Uhr
World of Darkness Screenshot

Wie CCP heute mitteilt, wird das Dark-Fantasy-MMO World of Darkness keine Zukunft haben. Das Projekt wurde eingestellt, 56 Mitarbeiter in den USA verlieren ihren Job. Wirkliche Gründe nennt man keine.

Es ist viel Gerede, das Hilmar Veigar Pétursson – CEO von CCP Games – da von sich gibt, aber so wirklich viel sagt er nicht. Was feststeht: World of Darkness ist nicht mehr. CCP gibt dem Vampir-MMO den Laufpass und beendet das Projekt. 56 Mitarbeiter des Studios in Atlanta verlieren ihren Job, anderen hat man Stellen innerhalb der Firma angeboten. Damit endet dieser Traum, bevor er eigentlich so wirklich begann. Seit 2006 war das Online-Rollenspiel in Arbeit, doch nun gibt es keine Zukunft mehr. Bereits im Dezmeber reduzierte man das Team hinter World of Darkness um 20 Prozent.

Dabei fehlt leider ein wirklicher Grund, den Hilmar Veigar Pétursson nämlich nicht nennt. Warum kam man nun zu dieser Entscheidung? Offiziell heißt es, dass man den Spielern leider dieses Sandbox-Erlebnis nicht bieten könne. Bedeutet das, dass man sich mit dem Projekt letztendlich übernommen hat? Ist es der immer mehr stagnierende MMO-Markt oder das Scheitern von DUST 514, das CCP grübeln lässt? Wir wissen es nicht. Schade ist nur, dass wir dieses ambitionierte Projekt nie wirklich zu Gesicht bekommen haben. Trotz der Jahre gab es weder eine Beta noch eine Alpha.Quel

KOMMENTARE

News & Videos zu World of Darkness

World of Darkness World of Darkness - Managementfehler Schuld für Einstellung? World of Darkness World of Darkness - Ein düsterer Schlussstrich für das MMO World of Darkness World of Darkness - Team-Größe schrumpft um 20 Prozent World of Darkness World of Darkness - Kein Tageslicht für Vampire GTA 5 GTA 5 - Doppeltes Geld zum Memorial Day 2018 Battlefield 5 Battlefield 5 - Operationen kehren zurück, neuer Koop-Modus bestätigt
News zu Resident Evil 2

LESE JETZTResident Evil 2 - Zahlreiche neue Details zum kommenden Remake