PLAYNATION NEWS The Witcher 3

The Witcher 3 - Größe der Spielwelt stellt Far Cry 4 und GTA 5 gemeinsam in den Schatten

Von Patrik Hasberg - News vom 28.04.2015, 17:29 Uhr
The Witcher 3 Screenshot

Die Größe der Spielwelt von The Witcher 3: Wild Hunt wird mindestens 136 Quadratkilometer umfassen. Damit wäre das Spiel größer als GTA 5 und Far Cry 4 zusammen. Hinzu kommen noch weitere 4-6 Regionen, dessen Ausmaße bisher nicht bekannt sind.

Die meisten Spieler werden mittlerweile an einem Punkt angelangt sein, an dem sie keine neuen Infos zu The Witcher 3: Wild Hunt präsentiert bekommen, sondern die riesige Welt selbständig erkunden möchten. Und riesig ist hier eigentlich fast noch der falsche Ausdruck, denn wie nun im NeoGaf-Forum bekannt geworden ist, wird die Spielwelt von The Witcher 3 eine der größten virtuellen Welten überhaupt.

Die Rede ist davon, das der größte Teil des Spiel auf einer Fläche von 136 Quadratkilometern stattfinden wird. Beachtet werden sollte, dass damit lediglich die Regionen Novegrad, Niemandsland sowie die Skellige-Inseln gemeint sind. Wie groß die anderen 4-6 Regionen ausfallen werden, ist bisher nicht bekanntgegeben worden.

Alleine schon mit der bekannten Größe von 136 Quadratkilometern werden Open-World-Titel wie Grand Theft Auto: San Andreas (36 km²), Red Dead Redemption (41 km²) sowie The Elder Scrolls 5: Skyrim locker in den Schatten gestellt. Selbst GTA 5 (81 km²) in Kombination mit Far Cry 4 (46 km²) können The Witcher 3 in Sachen Größe nicht annähernd das Wasser reichen.

Allerdings gibt es durchaus noch den einen oder anderen Titel, der über eine deutlich größere Spielwelt verfügt. So bietet der Open-World-Titel Just Cause 2 eine Fläche von rund 1.000 Quadratkilometern und auch der Nachfolger Just Cause 3 wird in dieser Größenordnung angesiedelt sein. The Elder Scrolls 2: Dagerfall verfügt übrigens über eine Gesamtfläche von 161.000 Quadratkilometern. Uneinholbar auf dem ersten Platz, hat es sich allerdings das Klötzchen-Spiel Minecraft mit 4 Billiarden Quadratkilometern auf dem PC gemütlich gemacht.

Wer nun angesichts der riesigen Spielwelt an lange Ladezeiten denkt, für den haben wir gute Nachrichten. Innerhalb eines Interviews mit den Kollegen von Gamespot, verriet Senior Environment Artist Jonas Mattson, dass es im Grunde keine Ladezeiten geben wird. Außer natürlich, wenn ihr gestorben seit und dementsprechend laden müsst oder die Schnellreise-Funktion nutzt. Dies sei eines der Ziele des Entwicklers gewesen - das Spiel solle so flüssig wie möglich gehalten werden.

"Nein, es gibt keine Ladezeiten", so Mattson. "Nur, wenn du das Spiel tatsächlich startest, wenn du stirbst und das Spiel lädst oder wenn du die Schnellreise benutzt." Und er ergänzt: "Wir wollten sicher gehen, dass es so glatt wie möglich abläuft, eine große Erfahrung. Für uns war das sehr wichtig. Ich denke, wir haben das erreicht, wie du sagtest, einfach in ein Gebäude rein und raus gehen, es gibt keine Ladezeit. Nichts. Es sorgt einfach für eine sehr nette Erfahrung."

The Witcher 3: Wild Hunt erscheint am 19. Mai 2015 für PC, PlayStation 4 und Xbox One.

Vielen Dank an playm.

KOMMENTARE

News & Videos zu The Witcher 3

The Witcher 3 The Witcher 3 - „Enhanced Edition“ überarbeitet Kampfsystem komplett The Witcher 3 The Witcher 3 - Mod macht aus Geralt einen jungen Mann The Witcher 3 The Witcher 3 - Andrzej Sapkowski kündigt neuen Witcher-Roman an - vielleicht mit Geralt The Witcher 3 The Witcher 3 - Patch mit HDR-Unterstützung für PS4 veröffentlicht The Witcher 3 The Witcher 3 - Wenn Geralt auf Chuck Norris trifft The Witcher 3 The Witcher 3 - Erste Szenen des offiziellen Witcher-Musicals GTA 5 GTA 5 - Doppeltes Geld zum Memorial Day 2018 Battlefield 5 Battlefield 5 - Operationen kehren zurück, neuer Koop-Modus bestätigt
News zu Resident Evil 2

LESE JETZTResident Evil 2 - Zahlreiche neue Details zum kommenden Remake