News vom 17.12.2016 - 16:00 Uhr - Kommentieren (0)
WhatsApp Screenshot

WhatsApp testet in einer iOS-Beta gerade die Revoke-Funktion, die es ermöglicht, gesendete Nachrichten zurückzurufen und somit fast ungeschehen zu machen. Wir sagen euch, was wir bisher wissen und welche Fragen offen bleiben.

Derzeit können einmal gesendete WhatsApp-Nachrichten nicht zurückgeholt werden, allein eine unterbrochene Internet-Verbindung ermöglichte Usern auf der ganzen Welt bisher eine zweite Chance. Ob im angeheiterten Zustand verschickte Liebesbekundungen, in Rage gesendete Hassnachrichten oder auch private Fotos, die aus Versehen bei den Falschen landeten, bisher galt: einmal gesendet, mit den Konsequenzen für immer gelebt.

Nachrichten (fast) ungeschehen machen

Dies könnte sich bald ändern, denn WhatsApp testet in der iOS-Beta 2.17.1.869. gerade die Revoke-Funktion. Durch diese sollen unüberlegte Zeilen rückgängig gemacht werden können, allerdings verbleibt im Chat eine Meldung, dass die Nachricht zurückgezogen wurde, was natürlich für unangenehme Fragen sorgen könnte.

Allerdings ist bisher nicht bekannt, wann das neue Feature verfügbar sein wird und wie lange gesendete Nachrichten zurückgerufen werden können. Sinnvoll wäre sicherlich, dies nur so lange zu ermöglichen, bis der Konversationspartner (oder die erste Person innerhalb eines Gruppenchats) die Nachricht gelesen hat.

Bis die Revoke-Funktion den impulsiveren Menschen unter uns den Internet-Alltag erleichtert, heißt es aber weiterhin: Erst denken, dann tippen – und im Zweifel lieber eine Nacht darüber schlafen.

Siehe auch: Beta Nachrichten zurückholen news revoke WhatsApp Quelle: WABetaInfo/Twitter

Seitenauswahl

Artikel zu WhatsApp
WhatsApp - Neue AGB erlauben Werbe-Nachrichten WhatsApp änderte im August die AGB. Die neuen Nutzerbedingungen ermöglichen neben dem Datenaustausch mit Facebook auch Werbung in Form von personalisierten Nachrichten. Werbebanner oder ...
Artikel zu WhatsApp
WhatsApp - Sendet eure Telefonnummer an Facebook Wer einen großen Wert auf seine Daten gibt, der sollte die neuen Nutzungsbedingungen von WhatsApp vielleicht nicht annehmen. Damit erlaubt ihr der App, eure Telefonnummer an Facebook ...
Von Julia Rother Unser Team
News zu Zelda: Breath of the Wild

Zelda: Breath of the Wild - So gut kommt das neue Zelda an

25.02.

The Walking Dead - Primark T-Shirt löst rassistischen Eklat aus

25.02.

Mafu**you - Das Anspruchsdenken mancher Zuschauer

25.02.

Prey - Apfel, Klopapier und Co: Die Mimikry-Fähigkeit

25.02.

Sid Meier's Civilization VI - Update und Australien-DLC veröffentlicht

25.02.

Mafu**you - Besitzansprüche an YouTuber

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!