Weekly Screenshot

Weekly: PlayStation 4 Pro angekündigt, Gameplay zu Mass Effect Andromeda und mehr

11.09.2016 - 15:55

In der ersten Septemberwoche sorgte vor allem Sony mit der offiziellen Enthüllung der PlayStation 4 Pro für Aufsehen. Doch innerhalb unserer Weekly-News fassen wir auch andere wichtige Themen zusammen, die euch eventuell entgangen sind.

Teilen Tweet Kommentieren

Vor wenigen Tagen enthüllte Sony innerhalb des angekündigten PlayStation Meeting die heiß erwartete neue Konsole, zu der im Vorfeld zahlreiche Gerüchte im Umlauf waren. Die PlayStation 4 Pro wird die bisher leistungsstärkste Konsole von Sony sein und bereits am 10. November 2016 zu einem Preis in Höhe von 399 erscheinen. Neben einer Auflösung von bis zu 4K wird die Konsole mit einem Terabyte Speicherplatz sowie mit moderner Hardware ausgestattet sein. Für bereits 299 Euro wird am 16. September 2016 die PlayStation 4 Slim erscheinen, die etwas kleiner daherkommt. Leistungstechnisch kann die PS4 Slim trotzdem die gewöhnliche PlayStation 4 überbieten.

Fallout 4-Spieler, die den Endzeit-Titel auf Sonys Konsole spielen, dürften derzeit nicht gut auf den Konsolenhersteller zu sprechen sein. Wie Bethesda mitgeteilt hat, wird es nun doch keine Fallout 4-Mods auf der PlayStation 4 geben. Laut eigenen Angaben hat Bethesda monatelang lang mit Sony diskutiert - doch letztlich ist es zu keiner Einigung gekommen. Das trifft vor allem Spieler hart, die bereits seit dem Release auf das angekündigte Feature gewartet haben. Auch die Special Edition von The Elder Scrolls V: Skyrim wird auf der PS4 keinen Mod-Support bieten.

Im Rahmen der PlayStation 4 Pro-Enthüllung veröffentlichte Entwickler Bioware erstes Gameplay-Material zu Mass Effect Andromeda - bisher sind kaum bewegte Spielszenen zu dem Sci-Fi-Rollenspiel veröffentlicht worden. Innerhalb des 4K-Videos seht ihr Protagonist Ryder der ein unbekanntes Areal erkundet. Unter anderem wird der Jetpack benutzt - zum Schluss kommt es sogar zum Kampf.

Der Hype um No Man's Sky ist endgültig vorbei. Das zeigt sich auch an den Spielerzahlen des Weltraumtitels. Wie aus einer Steam-Statistik hervorgeht spielen derzeit noch 2.000 bis 5.000 Spieler täglich No Man's Sky. Ein starker Rückgang verglichen mit früheren Zahlen. Zum Teil werden derzeit sogar mehr Exemplare des Spiels reklamiert als gekauft. Nicht zuletzt aus diesen Gründen dürfte die Zukunft von No Man's Sky mehr als fragwürdig sein.

Die wichtigsten News der Woche in unserer Weekly-Rubrik zusammengefasst.

Geschrieben von Dustin HasbergDas PlayNation.de Team

Seitenauswahl

Eine Seite zurück Nächste Seite

Weekly: GTA 5-Update mit Bikern, DayZ für Konsolen und mehr

Die wichtigsten Gaming-News der Woche präsentieren wir an dieser Stelle noch einmal in der Zusammenfassung. Perfekt, wenn du in der vergangenen Woche interessante Meldungen verpasst haben ...

Weekly: The Last Guardian verschoben, South Park 2 erscheint später und mehr

Die sommerlichen Temperaturen lassen an diesem Wochenende spürbar nach - doch die Verschiebungen und Ankündigungen der Entwickler und Publisher nicht. In unserer Weekly-Rubrik fassen wir die ...

Weekly: PlayStation 4 Pro angekündigt, Gameplay zu Mass Effect Andromeda und mehr

In der ersten Septemberwoche sorgte vor allem Sony mit der offiziellen Enthüllung der PlayStation 4 Pro für Aufsehen. Doch innerhalb unserer Weekly-News fassen wir auch andere wichtige ...
Noch mehr News anzeigen

Kommentare

Tipps