PLAYNATION NEWS Vainglory

Vainglory - Warum Vainglory groß wird - unser Interview mit SK Gaming

Von Pierre Magel - News vom 21.12.2015, 08:15 Uhr
Vainglory Screenshot

Es hat doch einige Fans des eSports milde überrascht, als der weltweit bekannte Gaming Clan SK Gaming ankündigte, eine Mannschaft für die mobile MOBA Vainglory aufzustellen. Warum das in einiger Zeit aber niemanden mehr überrascht und ob man einen solchen Titel lieber auf dem Tablet oder Smartphone spielt, erklärt uns MYQ von SK Gaming.

Vor kurzer Zeit fanden in Polen die EU Autumn Finals zu Vainglory statt. Die verhältnismäßig junge MOBA für Smartphones und Tablets hat es innerhalb eines guten Jahres geschafft, wirklich große Turniere zu unterhalten und erfreut sich größter Beliebtheit bei aktiven Spielern und Zuschauern auf Twitch. Vor allem die extreme Nähe der Entwickler zu den Endverbrauchern wird an vielen Stellen sehr oft gelobt und bringt den Vorteil, dass Entscheidungen stets in Absprache mit der Community passieren. Vainglory verfügt über eine tolle Grafik für den kleinen Bildschirm und ist bei gleichzeitig leichter Erlernbarkeit dennoch mit vielen taktischen Finessen ausgestattet. Da man keinen riesigen Monitor zur Verfügung hat und die Matches kurzweilig bleiben sollen, spielt man Vainglory im Modus 3vs3 auf einer deutlich kleineren Karte.

Dass Vainglory ein Projekt der Zukunft ist, zeigt unter anderem auch das Interesse etablierter eSports-Clans, die auf den Zug der mobilen MOBA aufspringen - ganz vorne mit dabei ist SK Gaming. Während der EU Autumn Finals in Polen hatten wir die Gelegenheit, mit Martin "MYQ" Marquardt über die Gegenwart und Zukunft des Spiels zu sprechen. Der deutsche Spieler ist in nächster Zeit vor allem als Manager des Teams aktiv und wird sich um die Betreuung und Organisation der Mannschaft kümmern.

Warum Vainglory? Wie bist Du zu diesem Spiel gekommen?

Ich liebe generell das Genre der MOBAs und war vor allem lange in Dota aktiv. Im Laufe der Zeit habe ich dann von Vainglory gehört, es ausprobiert und bin sofort zu diesem Spiel gewechselt, weil mir Vainglory so gut gefallen hat. Ich habe gemeinsam mit unseren Spieler das bisher erfolgreichste Team in Europa unter dem Namen R3Dgaming aufgebaut. Über Kontakte innerhalb der Szene war dann der Schritt zu SK Gaming gemacht und das gesamte Team konnte übernommen werden.

Was macht Vainglory so besonders?

Natürlich erst einmal der Fakt, dass es eine MOBA für den mobilen Markt ist und man daher ganz automatisch mit Besonderheiten umgehen muss - sei es die kleinere Karte, das 3vs3 oder eben die Tatsache, dass man auf einem kleinen Touchscreen spielt. Dazu ist Vainglory sehr schnell, sehr actionlastig, die Matches dauern nicht extrem lange und bieten trotzdem eine Menge Spieltiefe und vielerlei taktische Möglichkeiten. Easy to learn, hard to master.

Wie groß sind Potenzial und Markt für Vainglory?

Generell wird der mobile eSport in nächster Zeit extrem wachsen und kompetitives Spielen wandelt sich schon jetzt von der klassischen Plattform des PCs zu den Konsolen und nun auch zur mobilen Hardware. Wenn man zurückblickt, was Vainglory in der kurzen Zeit geschafft hat, dann kann man ungefähr erahnen, in welche Richtung es mal gehen kann. Die Entwickler geben ihr Bestes und arbeiten wirklich sehr intensiv und vor allem nah an der Community - das habe ich so noch nicht erlebt. Wenn alles gut geht, dann sehen wir Vainglory in Zukunft definitiv als Produkt des Mainstreams und nicht mehr als belächelte Randerscheinung.

Es haben wahnsinnig viele Menschen ein Smartphone oder ein Tablet, sodass die Anforderungen an die Hardware ganz leicht zu erfüllen sind. Selbst wenn nur 5% aller Besitzer eines Smartphones Bock auf Spiele oder eSport generell haben, ist das immer noch eine gigantische Zielgruppe.

Was muss passieren, damit mehr Spieler überzeugt werden?

Turniere müssen gut laufen und groß werden. Je mehr Preisgeld zu gewinnen ist und je professioneller eine Veranstaltung abläuft, desto schneller merken die Leute, dass da ja irgendwas richtig funktionieren muss - und schon probieren sie das Spiel selbst aus und finden eventuell Gefallen dran.

Gibt es bereits eine große deutsche Szene und wie ist ihre Chance?

Ohja, die deutsche Szene ist schon jetzt sehr groß und wächst mit einem guten Tempo weiter. Ein Turnier in Deutschland würde da natürlich helfen - gerade auch im Hinblick auf die jungen Talente, die absolut vorhanden sind.

Ist es ein großartiges Gefühl, eine Szene mit aufzubauen oder würde man sich lieber ins gemachte Nest setzen?

Nein, es ist wirklich toll zu sehen, wie das alles um einen herum wächst und, dass man daran einen gewissen Anteil hat. Es macht Spaß, Dinge auszuprobieren und das geht hier noch. Während bei etablierten Spielen alles bis ins kleinste Detail durchprogrammiert ist, herrscht hier noch dieses gewisse positive Chaos, das sich echt gut anfühlt.

Eine weitere spannende Beobachtung ist es, dass die kompetitive Szene skilltechnisch noch lange nicht so eng beieinander ist, wie es bei älteren Spielen der Fall zu sein scheint - wer Ahnung von MOBAs generell hat und sich wirklich anstrengt, der kann innerhalb von wenigen Monaten Teil der kompetitiven Szene werden und als Turnierspieler kostenlos reisen oder sogar Preisgelder gewinnen.

Da das Spiel noch sehr jung ist - wie hoch ist der Skill generell?

Wir müssen noch viel lernen und einige Taktiken sind bestimmt noch gar nicht entdeckt worden. Dennoch spielen wir schon auf einem hohen Niveau, sodass man sagen kann, dass wir Vainglory zu vielleicht 80% ausreizen. Das steigt natürlich kontinuierlich und hilft auch der Szene, dass neue Spielzüge und Elemente ein wenig Abwechslung ins Geschehen bringen.

Zum Abschluss: Tablet oder Smartphone und warum?

Ich benutze ausschließlich mein Tablet dafür und sehe darin auch hauptsächlich Vorteile - alleine durch die Größe. Das Smartphone hat zwar eine breitere Auflösung, doch durch die Übersicht und den Bedienkomfort gewinnt das Tablet. Jedem Neueinsteiger, der nicht an das Smartphone als Plattform für Vainglory gewöhnt ist, würde ich für diesen Titel ein Tablet ans Herz legen.

Wir bedanken uns bei Martin Marquardt und SK Gaming für Zeit und Interview!

KOMMENTARE

News & Videos zu Vainglory

Vainglory Vainglory - Neues Franchise Programm will eSport verstärken - Ausblick auf 2.0 Vainglory Vainglory - Die Sensation ist perfekt - der erste Weltmeister steht fest Vainglory Vainglory - Unsere große Übersicht zur ersten Weltmeisterschaft - alle Infos Vainglory Vainglory - Kommendes Update führt wichtige Features ein - alle Infos zum Patch Games Games - Diese Games erscheinen vom 21. bis 27. Mai 2018 Game of Thrones Game of Thrones - Das Team habe bisher Meisterleistungen vollbracht
News zu Rainbow Six: Siege

LESE JETZTRainbow Six: Siege - Maestro und Alibi im Detail vorgestellt