PLAYNATION NEWS Twitch

Twitch - Streamer in Japan von Erdbeben heimgesucht

Von Sascha Scheuß - News vom 22.11.2016, 21:07 Uhr
Twitch Screenshot

Einen Stream, den Kaihama so schnell nicht vergessen wird: Während er seinen Zuschauern das neue Pokémon Sonne und Mond zeigte, erschütterte ein Erdbeben seinen Wohnort in Japan.

Am gestrigen Abend deutscher Zeit erschütterte ein Erdbeben der Stärke 7,3 die Ostküste Japans. Dabei wurden 15 Personen verletzt - umgekommen ist zum Glück niemand. Das weckt Erinnerungen an das Drama um Fukushima, welches einen Tsunami nach sich zog. Dieses Mal blieb eine Katastrophe aber zum Glück aus, doch ein Streamer auf Twitch wird diesen Tag auf ewig im Gedächtnis behalten.

Twitch: Das sind die neuen Prime-Geschenke

Kaihama streamte die neuen Editionen von Pokémon und unterhielt seine Zuschauer, bis plötzlich die Webcam anfing zu wackeln. Kaihama schaute sich verwirrt um und wusste nicht, was passierte, während die aufmerksamen Zuschauer die Situation schnell erkannten.

Kurios: Auch dieser Streamer wurde von einem Erdbeben überrascht

Sie rieten ihm, aus dem Haus zu laufen und sich auf einen möglichen Tsunami vorzubereiten. Doch Kaihama blieb relativ gelassen und merkte nur an, dass dieses Erdbeben "echt groß" sei. Dann informierte er sich Online über die Situation und ob Gefahr besteht - nur um danach weiter zu streamen. Immerhin wurde er von Fischer Ernest zum Kampf herausgefordert.

KOMMENTARE

News & Videos zu Twitch

Twitch Twitch - Prime-Mitglieder erhalten 500 Bits für knapp 1 Euro im Angebot Twitch Twitch - Kostenlose Games für Prime-Mitglieder im April 2018 Twitch Twitch - Neue App auf der PS4, App wurde maßgeblich verbessert Twitch Twitch - So hoch ist das Monatseinkommen von Ninja Twitch Twitch - Snoop Dogg ist gerade live, raucht Marihuana und spielt irgendetwas Twitch Twitch - Der etwas andere IRL-Trailer (NSFW) Fortnite Fortnite - Das sind alle Herausforderungen für Woche 4 der Saison 4 Call of Duty 2019 Call of Duty 2019 - Modern Warfare 4 könnte 2019 erscheinen
News zu Call of Duty: Black Ops 4

LESE JETZTCall of Duty: Black Ops 4 - Verabschiedet sich Activision vom Season Pass?