News vom 16.06.2017 - 16:25 Uhr - Kommentieren (0)
Twitch Screenshot

Die künftige Landesregierung Nordrhein-Westfalens aus CDU und FDP hat in ihrem Koalitionsvertrag das Ende der Rundfunklizenz für Streamer besiegelt. Beide Partien wollen die umstrittene Lizenz zur Übertragung von Livestreams auf Twitch und YouTube kippen.

Livestreamer mit Wohnsitz in Nordrhein-Westfalen werden es künftig deutlich einfacher haben. Die frisch gewählte neue Landesregierung des bevölkerungsreichsten Bundeslands Deutschlands will die umstrittene Rundfunklizenz auf Twitch und YouTube streichen.

Im heute vorgestellten Koalitionsvertrag von CDU und FDP, die künftig die Landesregierung stellen werden, wird auf die Dringlichkeit der Abschaffung hingewiesen. Die Rundfunklizenz sorgte in den vergangenen Monaten vermehrt für Diskussionen, als Streamer wie PietSmiet und Gronkh zur Beantragung einer kostenpflichtigen Lizenz aufgefordert wurden.

Änderung des Rundfunkstaatsvertrags?

Zum Thema „Privater und öffentlich-rechtlicher Rundfunk“ steht folgendes im Koalitionsvertrag:

„Wir sehen ein besonderes Profil des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in den Bereichen Bildung, Kultur und Information. Die Verfahren zur Überprüfung öffentlich-rechtlicher Online-Angebote entwickeln wir im Sinne eines fairen Wettbewerbs weiter. Die Regeln für Streaming-Dienste passen wir an das digitale und konvergente Zeitalter an (keine Lizenzpflicht)“

Noch ist unklar, wie die designierte Landesregierung das Thema angehen will. Möglicherweise wäre eine Änderung des Rundfunkmedienstaatsvertrags nötig, um die reihenweise Abmahnung von Streamern zu stoppen. Die in NRW geplanten Änderungen könnten als Signalwirkung für andere Bundesländer gelten, wo entsprechende Schritte ebenfalls notwendig wären.

NRW Koalition streicht Rundfunklizenz auf Twitch

Siehe auch: Koalitionsvertrag NRW Rundfunklizenz stream Twitch YouTube
Quelle: GamesWirtschaft Bildquelle (unten) Fotomontage von GamesWirtschaft, Fotos von CDU/FDP

Seitenauswahl

Artikel zu Twitch
Twitch - Erstes 'Flugzeug-Swatting' macht Schlagzeilen Mittlerweile ist der neue Swatting-Trend offenbar nicht mehr auf das eigene Zuhause begrenzt, denn ein Streamer wurde nun vom FBI aus einem Flugzeug geführt. Nach einem stundenlangen Verhör ...
Artikel zu Twitch
Twitch - Neue Subscriber-Preise und was sie bringen Auf Twitch werden ab sofort neue Abonnenten-Modelle für 10€ und 25€ im Monat getestet. Sie geben Zugriff auf exklusive Emotes und sollen die Live-Streamer noch besser unterstützen. ...
Von Wladislav Sidorov Unser Team
News zu Splatoon 2

Splatoon 2 - Unser Test - Tentakulär spektakulär!

27.07.

WWE 2K18 - John Cena-Collector's Edition vorgestellt

27.07.

Wolfenstein II: The New Colossus - Der Erdbeermilch-Mann im Trailer

27.07.

Galactic Junk League - Free-to-Play-Multiplayer jetzt als Vollversion erhältlich

27.07.

Splatoon 2 - Neuer Patch behebt Ticket-Exploit

27.07.

Friday the 13th: The Game - Arbeit an anderem Spiel soll sich nicht negativ auswirken

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!