PLAYNATION NEWS THQ Nordic

THQ Nordic - Ubisoft und Koch Media wollen Rechte

Von Dustin Martin - News vom 23.01.2013, 09:14 Uhr
THQ Nordic Screenshot

Die Gerüchteküche brodelt fröhlich weiter: Wer möchte welche Rechte an welcher THQ-Marke haben?

Relic Entertainment von THQ könnte schon längst den Jungs von SEGA gehören, wenn man denn den Gerüchten glaubt. Unter ihren Neuankömmlingen würde dann unter anderem auch Warhammer 40.000 und Company of Heroes zählen, beides bekannte Namen. Doch es geht noch weiter mit den Gerüchten, denn auch Ubisoft und Koch Media wollen etwas vom THQ-Kuchen abhaben.

So möchte der Publisher von Dead Island: Riptide Koch Media ebenfalls Rechte an einigen Spielen bekommen - und biete unter ihren Bewerbern sogar das Meiste. Im Blickfeld von Planeggern sind die Marken Saints Row und Red Faction, beide von Volition entwickelt.

Doch einer im Bunde darf natürlich nicht fehlen: Ubisoft. CEO Yves Guillemot hat sich schon von Anfang an Interesse an vielen THQ-Marken. Ubisoft möchte unter anderem die Rechte an South Park: The Stick of Truth auf ihren Tisichen liegen sehen. Zu allen Asset-Deals gibt es jedoch noch keine handfesten Details.

Die Rechte an den verschiedensten Marken von THQ werden verkauft: Unter anderem zeige sich Ubisoft, Koch Media und SEGA interessiert.

KOMMENTARE

News & Videos zu THQ Nordic

THQ Nordic THQ Nordic - Nordic und Nickelodeon veröffentlichen alte Games bekannter Marken THQ Nordic THQ Nordic - Marke ist zurück, Nordic Games ist jetzt THQ Nordic THQ Nordic THQ Nordic - Was übrig blieb vom alten Bürogebäude THQ Nordic THQ Nordic - Verbliebene Marken wurden nun verkauft Game of Thrones Game of Thrones - Das Team habe bisher Meisterleistungen vollbracht Fallout 4 Fallout 4 - Spielt das Rollenspiel am Wochenende kostenlos auf der Xbox One
News zu Games

LESE JETZTGames - Neuerscheinungen im Mai