Thousand Miles Out Screenshot

Thousand Miles Out: Deutscher Survival-Titel bittet um Kickstarter-Unterstützung

18.10.2016 - 14:55

Northworks Software und Travian Games bitten derzeit für den deutschen Survival-Titel Thousand Miles Out auf Kickstarter um Unterstützung. 23 Tage verbleiben noch, um die Realisierung des Projektes zu sichern, bei dem vier Überlebende mit allen Mitteln versuchen, von einer tropischen Insel zu entkommen.

Teilen Tweet Kommentieren

Thousand Miles Out nennt sich der Survival-Titel, für den Entwickler northworks Software und Publisher Travian Games derzeit via Kickstarter um Spenden bitten. 300.000 Euro benötigen die Macher, um ihre Ideen vollständig umsetzen zu können. Bisher kamen gut 8000 Euro zusammen, 23 Tage verbleiben noch bis zum Ende der Kampagne.

Was bietet der deutsche Survival-Titel?

Thousand Miles Out simuliert im klassischen Point & Klick-Stil den Überlebenskampf auf einer einsamen Insel. Der Spieler wählt dabei aus einer Reihe von Charakteren vier aus (beispielsweise eine Ärztin, eine Biologin, einen Mechaniker und einen Matrosen), welche jeweils unterschiedliche Fähigkeiten aufweisen und dementsprechend klug eingesetzt werden sollten. So erscheint es wenig erfolgversprechend, die Ärztin mit der wichtigen Aufgabe zu betreuen, ein stabiles Heim zu errichten, während der Mechaniker sich hier deutlich besser schlagen dürfte.

Die Charaktere müssen aber nicht nur Gegenstände wie eine Hütte oder eine Tierfalle fertigen, sondern auch stets nach Ressourcen Ausschau halten, um ihre Grundbedürfnisse wie Hunger und Durst zu befriedigen und sich gleichzeitig vor Übermüdung und Überhitzung zu schützen. Hierbei ist Vorsicht geboten, denn nicht jede Pflanze ist genießbar, nicht jeder Weg ungefährlich und nicht jedes harmlos aussehende Tier zu Späßen aufgelegt.

Schlussendlich ist das wichtigste Ziel des Spiels aber, von der Insel zu entkommen. Hierzu gibt es verschiedene Quests, welche die Charaktere auf ihrem Weg jeweils ein Stück voranbringen können. Vielleicht erreichen sie ja über ein repariertes Funkgerät jemanden oder können mit einem entfachten Feuer auf sich aufmerksam machen?

Realistischer Überlebenskampf

Wichtig war dem deutschen Entwicklerteam, den Überlebenskampf in Thousand Miles Out so realistisch wie möglich darzustellen. Deshalb ist beispielsweise das Inventar begrenzt und eine Erkrankung wird nicht einfach nur visuell über den Statusbalken oder das Aussehen des Charakters dargestellt, sondern erfordert, dass dieser sich tatsächlich im Bett liegend auskuriert oder – je nach Schwere der Erkrankung – auch von einem anderen Überlebenden gepflegt wird. Außerdem soll das temporäre Zuhause der Bewohner – die Insel – eine wichtige Rolle spielen und den Charakteren mit tropischen Stürmen, unbarmherziger Hitze und giftigen Tieren und Pflanzen das Leben schwer machen.

Unterstützer der Crowdfunding-Kampagne können sich neben der Dankbarkeit des Entwicklerteams über exklusive Maps, Kopien des Titels selbst, die Portierung des eigenen Gesichts in das Spiel und vieles Weitere freuen.

Thousand Miles Out im Video

Der Titel soll bei entsprechender Kickstarter-Finanzierung für PC und Mac erscheinen. Um potentiellen Unterstützern einen ersten Eindruck des Spielprinzips zu ermöglichen, veröffentlichte northworks Software ein Video, das wir euch unterhalb dieser Meldung eingebunden haben. Alle Informationen zu Thousand Miles Out findet ihr zudem auf unserer Themenseite.

Quelle: northworks Software/Kickstarter
Geschrieben von Julia RotherDas PlayNation.de Team

Seitenauswahl

Eine Seite zurück Nächste Seite

Thousand Miles Out: Deutscher Survival-Titel bittet um Kickstarter-Unterstützung

Northworks Software und Travian Games bitten derzeit für den deutschen Survival-Titel Thousand Miles Out auf Kickstarter um Unterstützung. 23 Tage verbleiben noch, um die Realisierung des ...
Noch mehr News anzeigen

Tipps