TERA Screenshot

TERA: Alle für einen und einer für alle - Servermerge gegen lange Wartezeiten

26.07.2016 - 18:00

Es stand schon seit längerem zur Debatte, nun wird es tatsächlich umgesetzt: Ab dem Ende diesen Jahres werden die bisher einzelnen Server des ursprünglich koreanischen MMOs TERA bei uns in Europa zu mehreren großen Serverpools vereint. Dies soll unter anderem beim Finden von geeigneten Gruppen für Schlachtfelder und Instanzen von Vorteil sein.

Teilen Tweet Kommentieren

Welcher MMO-Spieler kennt es nicht: Das gefühlt stundenlange Warten, nachdem man sich für eine Instanz oder ein Schlachtfeld mittels Gruppensuche-Tool angemeldet hat. Instant-Einladungen sind meistens Heilern vorbehalten, Damage Dealer und immer wieder auch Tanks müssen mitunter lange Wartezeiten in Kauf nehmen, bevor sie die gewählte Instanz oder das Schlachtfeld betreten dürfen.

Um diesem Problem Abhilfe zu schaffen, hat man sich bei Gameforge, dem Publisher des Action-MMORPGs TERA  nun zu dem Schritt entschlossen, die bisher vereinzelt liegenden EU-Server zu mehreren größeren Realms zusammenzuschließen, wobei man sich natürlich  nach den Präferenzen der Spieler richtet. Primär PvP-lastige Server wie Kilian und Icaruna werden so etwa zu einem großen internationalen PvP-Server zusammengeschlossen und nicht etwa mit Hasmina und Kaidun zu einem PvPvE-Mischmasch zusammengewürfelt. Ebenso werden auch die hauptsächlich englischsprachigen Server Fraya, Veritas, Arcadia und Zenobia eine in sich geschlossene Einheit bilden, gleiches gilt auch für Elinu und Akasha, die beiden hauptsächlich französischen Server. Die bereits oben erwähnten Realms von Kaidun und Hasmina bilden als weiteres EU-PvE-Realm den vierten und somit letzten der damit insgesamt vier neuen Serverpools.

Innerhalb dieser soll es in Zukunft einfacher und vor allem schneller werden, geeignete Mitspieler über die Instanzgruppensuche zu finden, was vor allem auch Spielern von Nutzen sein wird, die sich noch ohne feste Gilde durch die Instanzen und Schlachtfelder von TERA schlagen.

Genauere Informationen dazu ebenso wie eine ausführliche FAQ werden im späteren verlaufe des Sommers folgen. Zum jetzigen Zeitpunkt ist es allerdings schon möglich, sich über einzelne Umfragen für die Namen der neuen Serverpools abzustimmen. Alle Links dazu findet ihr gesammelt in diesem Beitrag der offiziellen Homepage von TERA.

Geschrieben von Lisa AndersDas PlayNation.de Team

Seitenauswahl

Eine Seite zurück Nächste Seite

TERA: Nächstes Update bringt gewaltigen Raid für 30 Spieler

Das klingt nicht nur nach einer werbewirksamen Idee, das klingt vor allem auch nach einer Menge Action - das Fantasy-MMORPG TERA bekommt im kommenden Update einen Raid für 30 Spieler ...

TERA: Alle für einen und einer für alle - Servermerge gegen lange Wartezeiten

Es stand schon seit längerem zur Debatte, nun wird es tatsächlich umgesetzt: Ab dem Ende diesen Jahres werden die bisher einzelnen Server des ursprünglich koreanischen MMOs TERA bei uns in ...

TERA: Die anstehenden Änderungen in der Übersicht

Es geht Schlag auf Schlag in Arborea, der Welt, in der das MMORPG TERA spielt. Nachdem Ende des letzten Monats die neue Ninjaklasse veröffentlicht wurde, gewährt Publisher Gameforge bereits ...
Noch mehr News anzeigen

Tipps