PLAYNATION NEWS Stifled

Stifled - Neues Horrorspiel für die PlayStation VR

Von Ben Brüninghaus - News vom 16.10.2017, 10:40 Uhr
Stifled Screenshot

Ende Oktober erscheint ein neues Horrorspiel für die PlayStation VR, das auf die Akkustik des Spielers reagiert. Ihr solltet euch demnach in Acht nehmen. Wenn ihr ins Mikrofon schreit, könnt ihr von Spiel gehört werden.

Der verantwortliche Managing Director bei Gattai Games hat nun ein paar Worte zum kommenden Release von Stifled verlauten lassen. Hierbei handelt es sich um einen akustikbasierten Stealth-Thriller, der mit einer Mikrofonfunktion für PlayStation VR konzipiert wurde. 

"Es wird wohl am besten sein, die Jubelrufe auf ein Minimum zu reduzieren, denn sie können euch HÖREN …"

Der Spieler taucht dabei in eine finstere Welt ein, die eure Laute vernimmt und dementsprechend reagiert. Doch dabei ist Vorsicht geboten, denn eure Feinde können eure Geräusche ebenfalls vernehmen und eure Position somit lokalisieren. 

Akustikspiel

Die Idee kam den Entwicklern durch das im März 2014 veröffentlichte Akustikspiel Lurking, das sogar vielfach ausgezeichnet wurde. Bei diesem Spiel handelte es sich sozusagen um den geistigen Vorgänger, der ähnliche akustische Signale des Spielers verwertete. Doch wo Lurking noch in einem Schwarz-Weiß-Stil gehalten war, erhalten wir mit Stifled ein vollwertiges Horrorspiel in der virtuellen Realität. 

Mit der Ankündigung von Morpheus (Projektname der PSVR) setzte sich das Entwicklerstudio mit Sony in Verbindung. Drei Jahre später dürfen sie nun endlich den Release feiern. Am 31. Oktober 2017 ist es schließlich soweit und der Horror-Titel wird final veröffentlicht. Dann heißt es Vorsicht, denn wenn ihr als Spieler schreit oder laute Geräusche von euch gebt, wird das Spiel es merken! 

News & Videos zu Stifled

Netflix Netflix - Erste neue Filme und Serien im Mai bekannt The Witcher 3: Wild Hunt The Witcher 3: Wild Hunt - Mod macht aus Geralt einen jungen Mann
News zu Frostpunk

LESE JETZTFrostpunk - Society-Survival-Titel erscheint am 24. April