Steam Screenshot

Steam: SEGA verschenkt ein dutzend Spiele kostenlos

20.02.2016 - 19:24

Im Rahmen einer Valentinstags-Aktion verschenkt Publisher SEGA aktuell ein gutes dutzend Games auf Steam. Mehrere Bundles werden als Teil von "Make War Not Love" nach und nach kostenlos für jeden freigeschaltet.

Teilen Tweet Kommentieren

Zum mittlerweile dritten Mal veranstaltet SEGA sein "Make War Not Love"-Event zum Valentinstag auf Steam, bei dem Spieler von Company of Heroes, Total War und Warhammer dazu aufgefordert werden, möglichst lange ihr Lieblingsspiel zu zocken.

Für das Gewinnerteam gibt es zur Belohnung ein kostenloses DLC. In diesem Jahr gibt es jedoch noch viel mehr Geschenke: SEGA verschenkt ein gutes dutzend an Spielen und Erweiterungen völlig kostenfrei auf Steam.

Update, 20.02.2016, 19:24 Uhr - Schnappt euch die kostenlosen Steam Keys!

Die drei Titel von gestern sind nicht länger verfügbar, doch nun gibt es die nächsten drei Spiele für euch! Erneut könnt ihr diese freischalten und kostenlos sichern, ihr bekommt einen Steam-Key den ihr dann auf Steam einlösen könnt.

Das sind die drei Spiele von heute:

  • Gunstar Heroes
  • Renegade Ops
  • Viking: Battle for Ascard

Um die Titel zu erhalten, geht auf die folgende Seite und scrollt ein wenig nach unten. Weiter unten müssten die Spiele aufgelistet sein, klickt auf den Button "Redeem Prize" und meldet euch mit einer E-Mail-Adresse an.

Nun müsst ihr ein wenig warten, doch das Ganze lohnt sich - ihr bekommt die Spiele nämlich als Steam-Key zugeschickt und könnt diesen direkt einlösen oder verschenken.

Update, 19.02.2016, 09:26 Uhr

Die unten genannten Spiele stehen mittlerweile nicht mehr zum kostenlosen Download zur Verfügung. SEGA hat aber bereits die nächsten drei Titel freigeschaltet und stellt sie euch als kostenlosen Steam-Key zur Verfügung.

Folgende Titel gibt es heute:

  • Streets of Rage 2
  • Binary Domain
  • ein in Deutschland indiziertes Spiel

Um die Titel zu erhalten, geht auf die folgende Seite und scrollt ein wenig nach unten. Unter der Überschrift "Previous Content" müssten die Spiele aufgelistet sein, klickt auf den Button "Redeem Prize" und meldet euch mit einer E-Mail-Adresse an.

Nun müsst ihr ein wenig warten, doch das Ganze lohnt sich - ihr bekommt die Spiele nämlich als Steam-Key zugeschickt und könnt diesen direkt einlösen oder verschenken.

Am Samstag um 19 Uhr folgen die voraussichtlich letzten drei Spiele des kostenlosen Bundles. Dies werden im Übrigen Gunstar Heroes, Renegade Ops und Viking: Battle for Ascard sein.

Ursprüngliche Meldung - 17. Februar 2016, 11:14 Uhr

Mehrere Pakete werden nach und nach freigeschaltet und stehen dann zum kostenlosen Download über Steam zur Verfügung. Den Anfang machen die folgenden Spiele:

  • Golden Axe
  • Jet Set Radio
  • SEGA Classics
  • Hell Yeah! Wrath Of The Dead Rabbit
  • Hell Yeah! Pimp My Rabits Pack
  • Hell Yeah! Virtual Rabbit Missions

Diese könnt ihr euch nur für kurze Zeit auf Steam sichern. Geht dafür auf diese Seite und klickt dann auf irgendeines der Spiele. Scrollt nun herunter und drückt auf "Spiel installieren" - und fertig! Alle Games sind nun auf eurem Steam-Account registriert.

Am Donnerstag um 19 Uhr soll das zweite Paket seiner Art erscheinen und euch erneut einige Games sichern, wir werden euch natürlich darüber informieren. Bei den nächsten Spielen handelt es sich um Streets of Rage 2, Binary Domain und Condemned: Criminal Origins.

Quelle: Offizielle Website von Make War Not Love
Geschrieben von Wladislav SidorovDas PlayNation.de Team

Seitenauswahl

Eine Seite zurück Nächste Seite

Steam: Design-Überarbeitung angekündigt

In Bälde soll der Steam-Store eine Design-Überarbeitung erhalten. Damit möchte man der Kritik seitens der Entwickler entgegen kommen, um mehr Navigation und Übersicht auf der Startseite zu ...

Steam: Großes Rockstar Wochenende mit vielen Angeboten

Auf Steam findet das gesamte Wochenende lang ein großer Sale auf Spiele von Rockstar Games statt. Spart bis zu 70 Prozent bei Spielen wie L.A. Noire, Bully und natürlich auch GTA 5.

Steam: Entwickler wehrt sich gegen Valve und sucht nach Rechtsbeistand

Valve entfernte kürzlich auf Steam sämtliche Spiele von Digital Homicide, nachdem der Entwickler den Steam-Betreiber unter Strafandrohung dazu aufgefordert hatte, Nutzerdaten von Usern, die ...
Noch mehr News anzeigen

Kommentare

Tipps