News vom 12.03.2017 - 12:10 Uhr - Kommentieren (0)
Steam Screenshot

Die Richtlinien für die Nutzer-Reviews auf Steam haben sich erneut geändert. Nachdem Valve die Bewertungen im letzten Jahr komplett überarbeitet hatte, werden nun die Berichte von Spielern ignoriert, die den jeweiligen Steam-Titel gratis erhalten haben.

Auf Steam rücken die Bewertungen von Kritikern und Journalisten in den Hintergrund. Hier wird auf der Startseite und den Verkaufsseiten die Reviews der Nutzer prominent platziert. 2016 änderte Valve das System dahingehend, dass die Kritiken der letzten 30 Tage gelten und nicht die gesamten, da insbesondere Updates viele Nachteile beheben könnten.

Neue Regeln für kostenlos erhaltene Spiele auf Steam

Nachdem die Nutzer-Reviews immer mehr an Bedeutung gewonnen hatten, verteilten Entwickler kostenlose Exemplare ihrer Spieler, um von ihnen gute Bewertungen zu erhalten. Valve verurteilte diese Vorgehensweise und nahm deshalb sogar Games aus dem Steam Store.

Außerdem wurden User-Reviews besonders markiert, sollte jemand einen Titel geschenkt bekommen haben. So wird das automatisch angezeigt, wenn sie das Game von einem Freund erhalten haben oder während eines Gratiswochenendes. Nun werden diese Kritiken nicht mehr in die Gesamtbewertung eingerechnet.

Was Valve zu den Nutzer-Reviews sagt

„Durch die nun vorgenommenen Änderungen werden Reviews, die von Nutzern verfasst wurden, welche das Produkt gratis erhalten haben nicht mehr einbezogen. Solche Nutzer können zwar weiterhin Reviews verfassen, diese werden jedoch nicht mehr in die Gesamtbewertung, die auf der Shopseite sowie in anderen Bereichen des Shops angezeigt wird, einberechnet“, schreibt Valve.

Siehe auch: Games Review steam steam store update valve
Quelle: Steam

Seitenauswahl

Artikel zu Steam
Steam - Großer Sale mit Paradox - Stellaris, Cities: Skylines und mehr An diesem Wochenende gibt es auf Steam ein großes Publisher-Wochenende mit Angeboten von Paradox Interactive. Unter den Schnäppchen befinden sich auch Titel wie Cities: Skylines, Tyranny, ...
Artikel zu Steam
Steam - Plus: Valve stellt kostenpflichtigen Multiplayer vor Valve hat im Rahmen der Videospielmesse EGX einen kostenpflichtigen Multiplayer-Service namens Steam Plus angekündigt. Spieler bekommen bessere Server, einen effektiveren Anti-Cheat und ...
Von Dustin Martin Unser Team
News zu Ghost Recon Wildlands

Ghost Recon Wildlands - Fallen Ghosts schickt euch und eure Mates in den Jungle

23.05.

Nintendo - Blinder Junge bedankt sich und erhält herzerwärmende Antwort

23.05.

Battlefield 1 - Neuer DLC kommt mit weiblicher Klasse

23.05.

PlayStation Network - 70 Millionen aktive Nutzer monatlich

23.05.

Hitman - Entwicklerstudio entlässt Mitarbeiter

23.05.

Dragon Age 4 - Fortsetzung ist bereits in Entwicklung

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!