News vom 09.02.2017 - 14:49 Uhr - Kommentieren (0)
Steam Screenshot

Durch das Discovery Update konnte Betreiber Valve den Umsatz der Vertriebsplattform Steam deutlich steigern. Seit der Einführung des neuen Designs habe man mehr Kunden dazu überzeugen können, Spiele zu entdecken und kaufen.

Bei abertausenden Spielen kann man auf Steam schnell die Übersicht verlieren. Im November letzten Jahres versuchte Betreiber Valve dieses Problem mit dem großen Discovery-Designupdate zu beheben - mit positiven Ergebnissen.

Mit dem neuen Design des Steam-Stores wurden die einzelnen Reiter klarer und ansprechender gestaltet, zudem zahlreiche neue Menüpunkte zur besseren Orientierung eingeführt. All diese Schritte würden jetzt in einer deutlichen Umsatzsteigerung resultieren.

Mehr Käufe als jemals zu vor auf Steam

46 Prozent mehr Spiele werden im Durchschnitt von jedem einzelnen Kunden auf der Startseite von Steam angezeigt. Die bessere Personalisierung habe dafür gesorgt, dass die Verkäufe aus der „Main Capsule“ (dem obersten Bereich der Startseite) um 27 Prozent angestiegen sind.

Umfrage: Wie viele Steam-Spiele besitzt Du?

Die Konversionsrate im „Empfohlen für Freunde“-Bereich liegt nun bei satten 15 Prozent, es handelt sich hierbei um den höchsten Wert der gesamten Startseite. Der durchschnittliche Kunde kauft jetzt 8,3 Spiele pro Jahr - doppelt so viel, wie noch vor einem Jahr.

Weitere Design-Updates für Steam geplant

Mehr Spiele als jemals zuvor waren des Weiteren in der Lage, mehr als 200.000 US-Dollar Umsatz zu erwirtschaften. Die Marke wird von Valve als Ziel gesetzt, damit ein Spiel als finanzieller Erfolg bezeichnet werden könne.

Valve wolle in der Zukunft weitere Veränderungen auf Steam vornehmen, um den Umsatz für Entwickler und Publisher zu steigern. Vorrangiges Ziel sei es jedoch, den Nutzern mehr Vielfalt und maßgeschneiderte Ergebnisse präsentieren zu können.

Steam mit mehr Umsatz durch neues Design Update

Siehe auch: design Gewinn steam Umsatz valve

Seitenauswahl

Artikel zu Steam
Steam - Großer Sale mit Paradox - Stellaris, Cities: Skylines und mehr An diesem Wochenende gibt es auf Steam ein großes Publisher-Wochenende mit Angeboten von Paradox Interactive. Unter den Schnäppchen befinden sich auch Titel wie Cities: Skylines, Tyranny, ...
Artikel zu Steam
Steam - Plus: Valve stellt kostenpflichtigen Multiplayer vor Valve hat im Rahmen der Videospielmesse EGX einen kostenpflichtigen Multiplayer-Service namens Steam Plus angekündigt. Spieler bekommen bessere Server, einen effektiveren Anti-Cheat und ...
Von Wladislav Sidorov Unser Team
News zu Destiny 2

Destiny 2 - Video: Die große Vorschau bei Talking Games!

29.05.

Overwatch - Entwickler vernehmen Kritik am Anniversary-Event

29.05.

Friday the 13th: The Game - So tötet ihr Jason Voorhees

28.05.

PlayNation TV - Erster Livestream und Dennis' Zahn

28.05.

Deponia - Noch kurze Zeit kostenlos via Twitch Prime erhältlich

28.05.

The Last of Us - Mod fügt Tess als spielbaren Charakter ein

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!