PLAYNATION NEWS Steam

Steam - Kostenloses Betriebssystem "SteamOS" bereits in den Startlöchern?

Von Christian Liebert - News vom 12.12.2013, 13:34 Uhr
Steam Screenshot

Wie Valve in einem Newspost bekannt gibt, wird mit dem Versand der ersten 300 Steam Machines auch das SteamOS kostenlos für jeden zur Verfügung stehen. Allerdings noch in einer stark kommandozeilenlastigen Version, die vor allem für Linux-Kenner ausgelegt ist.

Mit dem SteamOS bietet Valve eine kostenfreie Betriebssystem-Alternative, die auf die Bedürfnisse von Gamern und Steamnutzern ausgerichtet ist. Wie der Entwickler auf steamcommunity.com bekannt gibt, wird das OS pünktlich mit dem Versand der ersten 300 Steam Machines erscheinen. Dies könnte dann morgen der Fall sein. Allerdings, so weist Valve hin, ist diese Version noch eher für Linux-Kenner geeignet, da man wohl noch nicht so viele benutzerfreundliche Elemente eingebaut hat. Wer hier eher unbedarft ist, sollte lieber bis nächstes Jahr warten, wenn weitere Versionen erscheinen. Es nämlich davon auszugehen, dass der Erstling noch sehr kommandozeilenlastig ist und ihr daher über diverse Vorkenntnisse verfügen müsst.

Wenn der Plan später aufgeht, ist das SteamOS ideal für den Genuss der eigenen Games optimiert. Valve kündigte ebenfalls an, dass die Beta für das In-Home-Streaming bald startet. Dabei handelt es sich um die Möglichkeit, ein Spiel via SteamOS zu starten und auf alle möglichen Geräte (zum Beispiel Smart-TVs) zu übertragen.

KOMMENTARE

News & Videos zu Steam

Steam Steam - Unreal Gold für kurze Zeit gratis erhältlich Steam Steam - Publisher-Sale mit Devolver-Games bis zu 90 Prozent reduziert Steam Steam - Alle Spiele bald auch auf dem Handy spielbar Steam Steam - Termin für Summer Sale 2018 geleakt Steam Steam - Das große Qualitätsproblem Steam Steam - So verläuft die Produktion des Steam Controllers GTA 5 GTA 5 - Doppeltes Geld zum Memorial Day 2018 Battlefield 5 Battlefield 5 - Operationen kehren zurück, neuer Koop-Modus bestätigt
News zu Resident Evil 2

LESE JETZTResident Evil 2 - Zahlreiche neue Details zum kommenden Remake