PLAYNATION NEWS Steam

Steam - Größerer Schaden durch Hack als gedacht

Von Marcel Walter - News vom 11.02.2012, 16:00 Uhr
Steam Screenshot

Im November haben wir über den Hacker-Angriff auf Steam berichtet, bei dem die Täter womöglich Dateien mit sensiblen Informationen in ihren Besitz gebracht haben. Dies teilte im November Valve CEO Gabe Newell in einer Nachricht an die Community mit. In dieser Nachricht schrieb er, dass er mit Sicherheitsexperten den Fall untersuchen würde. Zwar hatten die Hacker Zugriff auf die Steam-Datenbank, es gab jedoch keine Hinweise darauf, dass Informationen daraus entwendet wurden.

Nun habe man in Erfahrung gebracht, dass womöglich eine Kopie einer Backup-Datei angefertigt wurde, die Informationen über die Steam-Transaktionen zwischen 2004 und 2008 der Kunden enthalte. In dieser Datei sind Benutzernamen, E-Mail-Adressen, verschlüsselte Rechnungsadressen und verschlüsselte Kreditkarteninformationen. Die Steam-Passwörter sollen nicht betroffen sein.

Newell sagte, dass es keine Hinweise darauf gebe, dass die verschlüsselten Informationen geknackt worden sind. Man sollte trotzdem ab sofort ein Auge auf seine Kreditkartenabrechnungen haben und falls noch nicht geschehen den Steam Guard aktivieren um sicher zu gehen, dass nur Ihr Zugriff auf Euren Account habt.

KOMMENTARE

News & Videos zu Steam

Steam Steam - Alle Spiele bald auch auf dem Handy spielbar Steam Steam - Termin für Summer Sale 2018 geleakt Steam Steam - Nintendo, Sony und Origin verstoßen gegen EU-Rückgaberecht Steam Steam - Zahlreiche Steam Keys im Angebot, die große VR-Sale-Aktion Steam Steam - Das große Qualitätsproblem Steam Steam - So verläuft die Produktion des Steam Controllers Game of Thrones Game of Thrones - Das Team habe bisher Meisterleistungen vollbracht Fallout 4 Fallout 4 - Spielt das Rollenspiel am Wochenende kostenlos auf der Xbox One
News zu Games

LESE JETZTGames - Neuerscheinungen im Mai