Steam Screenshot

Steam: Five Nights at Freddy's World nicht mehr verfügbar

26.01.2016 - 18:27

Was war denn da los? Five Nights at Freddy's World ist nach einem kurzen Zeitraum nicht mehr auf Steam verfügbar. Alle Käufer bekommen ihr Geld zurückerstattet.

Teilen Tweet Kommentieren

Nachdem die Spiele-Reihe um Five Nights at Freddy's mehr als gut bei den Leuten ankam, dachte man sich, man haut noch ein RPG mit dem Namen Five Nights at Freddy's World auf Steam und bietet es für knapp 10 Euro an. Eigentlich sollte das Spiel erst am 19. Februar erscheinen, doch irgendwas bewegte die Entwickler den Titel bereits am 23. Januar zu veröffentlichen.

Die Folge daraus waren viele Bugs und teilweise unzufriedene Spieler. Trotz alldem bekam Five Nights at Freddy's World auf Steam eine Wertung von 87 Prozent - was dem Hauptverantwortlichen Scott Cawthon aber nicht reichte. Er sei nicht zufrieden mit dem Spiel und nahm es kurzerhand von Steam runter.

Alle Käufer bekommen ihr Geld zurück, egal wie lang sie den Titel gespielt haben. Das Spiel wird derzeit noch einmal überarbeitet und zu einem späteren Zeitpunkt KOSTENLOS via GameJolt veröffentlicht. Niemand soll mehr für die Vollversion von Five Nights at Freddy's World bezahlen sollen. Respekt.

Geschrieben von Sascha ScheußDas PlayNation.de Team

Seitenauswahl

Eine Seite zurück Nächste Seite

Steam: Design-Überarbeitung angekündigt

In Bälde soll der Steam-Store eine Design-Überarbeitung erhalten. Damit möchte man der Kritik seitens der Entwickler entgegen kommen, um mehr Navigation und Übersicht auf der Startseite zu ...

Steam: Großes Rockstar Wochenende mit vielen Angeboten

Auf Steam findet das gesamte Wochenende lang ein großer Sale auf Spiele von Rockstar Games statt. Spart bis zu 70 Prozent bei Spielen wie L.A. Noire, Bully und natürlich auch GTA 5.

Steam: Entwickler wehrt sich gegen Valve und sucht nach Rechtsbeistand

Valve entfernte kürzlich auf Steam sämtliche Spiele von Digital Homicide, nachdem der Entwickler den Steam-Betreiber unter Strafandrohung dazu aufgefordert hatte, Nutzerdaten von Usern, die ...
Noch mehr News anzeigen

Kommentare

Tipps