PLAYNATION NEWS Star Wars: The Old Republic

Star Wars: The Old Republic - Free-to-Play: Ein Umstieg ist nicht leicht

Von Birthe Stiglegger - News vom 19.06.2012, 09:19 Uhr

Dass BioWare anscheinend darüber nachdenkt, das SciFi-MMORPG Star Wars: The Old Republic mit einem Free-to-Play-Modell zum Laufen zu bringen und weg von dem bisherigen Abonnementmodell zu kommen, dürfte mittlerweile hinreichend bekannt sein. Doch dass diese Umstellung nicht mal eben innerhalb von wenigen Wochen gemacht ist, erklärt nun Game Director James Ohlen in einem Interview, das die Kollegen von PC Gamer mit ihm auf der E3 geführt haben.

So sieht Ohlen eine mögliche Schwierigkeit in der Umstellung der Geschäftsmodelle darin, dass ein Spiel von seinem Grundkonzept vielleicht gar nicht auf ein Free-to-Play-Modell ausgelegt ist. Viele MMORPGs, die von Anfang an damit ausgestattet waren, seien in sich schlüssig und funktionierten auch dementsprechend erfolgreich. Auch Star Wars: The Old Republic könnte dem Umstieg schaffen und danach florieren, aber die Entwickler müssten einiges an Know-how darin stecken.

KOMMENTARE

News & Videos zu Star Wars: The Old Republic

Star Wars: The Old Republic Star Wars: The Old Republic - EA denkt über Einstellung nach Star Wars: The Old Republic Star Wars: The Old Republic - Die ersten beiden Erweiterungen aktuell kostenlos verfügbar Star Wars: The Old Republic Star Wars: The Old Republic - Großartige Geste - Gedenken an Carrie Fisher Star Wars: The Old Republic Star Wars: The Old Republic - Kapitel 12 frei für alle Spieler Star Wars: The Old Republic Star Wars: The Old Republic - Prinzessin Leia im Spiel von Community geehrt Star Wars: The Old Republic Star Wars: The Old Republic - Teaser zeigt neue Erweiterung - Knights of the Eternal Throne Fortnite Fortnite - Das sind alle Herausforderungen für Woche 4 der Saison 4 Call of Duty: Black Ops 4 Call of Duty: Black Ops 4 - Kein Season Pass für den Multiplayer, dafür Gratis-Maps
News zu Battlefield 5

LESE JETZTBattlefield 5 - Zweiter Weltkrieg als Setting bestätigt